Integration Programm erleichtert Flüchtlingen Jobsuche

Fellbach / isa 24.01.2018

Als erste Kommune in der Region Stuttgart führt die Stadt Fellbach das Programm „Jobkraftwerk“ ein, das auf Smartphones installiert werden kann. Es soll dabei helfen, Geflüchtete schneller in Jobs zu bekommen und Arbeitgebern eine Übersicht über Qualifikationen zu verschaffen. Die Nutzer können beispielsweise ihren Lebenslauf und ihre schulischen Abschlüsse in ihrer Muttersprache ins Smartphone eingeben, die Angaben werden mithilfe des Programms ins Deutsche übersetzt und übertragen.

Entwickelt haben das Programm die drei Start-up-Gründer Tom Lawson, Oliver Queck und Benedikt Frings. Mit ihrem Produkt wird in Reutlingen bereits seit Mitte 2016 gearbeitet, die Stadt Stuttgart hat ebenfalls Interesse.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel