Stuttgart Neues Hochhaus im Europaviertel geplant

Der neue Turm soll gegenüber der Bibliothek entstehen.
Der neue Turm soll gegenüber der Bibliothek entstehen. © Foto: Aldinger + Wolf
Stuttgart / D 10.05.2016

Im Europaviertel nahe des Stuttgarter Hauptbahnhofs soll ab Ende 2017 ein weiteres Hochhaus entstehen. Wie die Bahn als Eigentümerin bestätigt, hat die Projektentwicklungsgesellschaft Strabag Real Estate GmbH (SRE) das sogenannte Baufeld 5 erworben. Sie will dort einer Mitteilung zufolge das Projekt "Turm am Mailänder Platz" realisieren. Der Bebauungsplan sehe für das 1800 Quadratmeter große Grundstück ein bis zu 60 Meter hohes Gebäude vor. Es sei das letzte zu errichtende Hochhaus im Quartier.

In dem neuen Turm, der nach den Plänen der SRE Ende 2019 fertiggestellt sein soll, sollen Büros, ein Hotel und weitere Dienstleister auf einer Fläche von 20 000 Quadratmetern unterkommen. Erste Gespräche mit potenziellen Mietern will die Gesellschaft der Mitteilung zufolge in Kürze aufnehmen.

Dem Kauf vorausgegangen war ein Bieterverfahren der Deutschen Bahn, bei dem die SRE den Zuschlag erhalten hatte. Es ist bereits das zweite Grundstück, das die Kölner Firma von der Bahn im Europaviertel erworben hat: Gemeinsam mit ECE hat sie bereits das Shoppingcenter Milaneo entwickelt, das von der Züblin AG errichtet wurde.

Das Europaviertel liegt nördlich des Hauptbahnhofs, also stadtnah, nur einige Gehminuten von der Königstraße entfernt. Nicht nur das Milaneo, sondern auch Stuttgarts Stadtbibliothek befindet sich dort. Von 16 Baufeldern sind nach Angaben der Bahn nun 14 veräußert. Die restlichen beiden sind durch Baustellen besetzt. l

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel