Auch die Tochter des einstigen Drogeriemarktunternehmers Anton Schlecker, Meike Schlecker, hat ihre Gefängnisstrafe angetreten. Sie befinde sich seit Anfang der Woche in Haft, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Stuttgart am Freitag. Wo sie die Strafe absitzt, wurde nicht mitgeteilt.

Die Zeitung „Berliner Kurier“ will jedoch aus Justizkreisen erfahren haben, dass Meike Schlecker wie ihr Bruder in einem Berliner Gefängnis ihre Strafe absitzen muss - genauer gesagt in der JVA Lichtenberg, einer Haftanstalt für Frauen.

Meike Schlecker war wie ihr Bruder Lars zu zwei Jahren und sieben Monaten Gefängnis verurteilt worden. Lars Schlecker hatte seine Strafe vor rund einem Monat angetreten.

Meike und Lars Schlecker: Wofür sie verurteilt wurden

Den beiden Kindern von Anton Schlecker werden Untreue, Insolvenzverschleppung, Bankrott und Beihilfe zum Bankrott ihres Vaters angelastet. Schlecker, einst die größte Drogeriemarktkette Europas, hatte im Januar 2012 Insolvenz angemeldet. Eine Rettung schlug fehl, Tausende Mitarbeiter verloren ihre Jobs.

Lars und Meike Schlecker hatten gegen Urteile des Landgerichts Stuttgart Revision eingelegt. Der Bundesgerichtshof hatte diese Ende April zurückgewiesen, aber die Freiheitsstrafen heruntergesetzt. Anton Schlecker selbst war zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden.

Das könnte dich auch interessieren: