Kurz und bündig vom 18. März 2016

DL 18.03.2016

AfD: "Versuchter Betrug"

Stuttgart. Die Stuttgarter AfD wittert versuchten Wahlbetrug und hat Anzeige bei der Polizei erstattet. Der Vorwurf: Ein Wahlhelfer habe 23 Blanko-Wahlzettel in seinen Rucksack gepackt. Zuerst habe es geheißen, sie würden als Schmierzettel verwendet, dann als Souvenir. "Das hat uns stutzig gemacht", sagt der AfD-Pressesprecher Dieter Lieberwirth. Die Partei hatte in Stuttgart nach eigener Aussage rund 70 Wahlbeobachter im Einsatz. Nach Einschätzung der Abteilung Staatsschutz liegt indes keine Straftat vor, sagt ein Polizeisprecher. Ein Betrug sei mit den Blanko-Zetteln nicht möglich gewesen. Jeder, der einen Zettel in die Urne werfen wolle, werde auf der Wählerliste abgehakt. Auch Diebstahl liege nicht vor - ab 18 Uhr seien die Zettel wertlos gewesen, so der Sprecher, und der Mann habe die Papiere um 17.45 Uhr eingepackt. Das Verfahren wird aller Voraussicht nach eingestellt.

Feuerwehrfrau beklaut

Leonberg. Dieser Dieb war besonders dreist: Am Mittwoch hat ein Unbekannter in Leonberg (Kreis Böblingen) das Fahrrad einer Feuerwehrfrau geklaut, das diese direkt an der Feuerwache abgestellt hatte. Nach dem Einsatz beobachtete ein Kollege der 23-Jährigen, wie ein Mann auf das Rad zuging, in Windeseile das Schloss knackte und davonfuhr. eb

Alarm in S-Bahn-Station

Stuttgart. Eine gebrochene Heißwasserleitung hat am Donnerstag einen Brandmeldealarm an der S-Bahn-Station Stadtmitte ausgelöst. Durch den Defekt war Wasserdampf ausgeströmt. Die Haltestelle wurde geräumt, zwischen 8.40 und 9.05 Uhr hielten dort laut Polizei keine Bahnen. Zu sonstigen Verzögerungen im S-Bahn-Verkehr sei es nicht gekommen. Die Leitung war in einem Dienstraum der Bahn gebrochen. eb

Beim Pinkeln belästigt

Pleidelsheim. Eine 67-Jährige hat Anzeige bei der Polizei erstattet, weil sie von einem Unbekannten auf dem Park-and-Ride-Parkplatz an der Autobahn bei Pleidelsheim (Kreis Ludwigsburg) sexuell belästigt worden sei. Während sie ihre "kleine Notdurft" auf dem Parkplatz verrichtete, habe sich der Mann, so die Polizei, angeschlichen und sie unsittlich berührt. Als die Frau schrie, flüchtete der Mann in den Wald. eb