Als Versammlungsplatz, an dem jeder seine Meinung kundtun kann, ist die „Speakers‘ Corner“ in London legendär. Eine „Ecke der Redner“ will Ariane Borberg-Rodloff auch in Stuttgart etablieren. Deshalb hat sie den von ihr im Herbst übernommenen Kiosk am Herdweg im Stuttgarter Norden nicht nur „Pavillon“ getauft, sondern mit dem Zusatz „Speakers‘ Coffee Corner“ versehenen. Das bunte Völkchen aus Studenten, Professoren, Büroangestellten und Anwohnern will die neue Betreiberin nicht nur mit Kaffee und Snacks versorgen, sondern auch dazu animieren, sich über Gott und die Welt auszutauschen.

Ihr Gewerbe beschreibt die 45-Jährige als Mischung aus Kiosk, Kunst, Kaffee und Kommerz mit „Sandwich, Suppe, Smoothie, Süßigkeiten, Survival Food, Snacks und Sonstigem“. Mit ins Boot geholt hat die Journalistin, die sich tänzerisch engagierte, ihren Neffen Phoenix Rodloff. Der 21-Jährige hat sich auf Lifecoaching im Sport- und Ernährungsbereich spezialisiert. Auch Tolgay Moralioglu, Macher der Corso Bar in der Geißstraße, ist dabei.

Mittags gibt es täglich Hausmannskost. Die Besitzerin legt Wert darauf, dass die Zutaten für die kleinen warmen Gerichte, wie Wurst, Käse, Fleisch und Gemüse Bioware sind. Eingebürgert hat sich jetzt schon, dass montags Suppen, dienstags Burger und mittwochs Maultaschen auf der Speisekarte stehen.

Die Gerichte werden vor Ort zubereitet, auch frisch gepresste Säfte stehen im Pavillon auf der Karte. Vegetarier und Veganer werden hier ebenfalls fündig. Nach Angaben der Betreiberin gibt es in Stuttgart nur bei ihr die veganen Major-Tom-Produkte. Borberg-Rodloff achtet zwar darauf, dass ihre Produkte bio und fair gehandelt sowie umweltfreundlich sind. Das es auch Ausnahmen gibt, räumt sie ein. Dazu zählt sie „Spielereien“ wie den sich selbst erhitzenden Kaffee. Ab 1. März soll es auch Eis geben. Dann kann es richtig losgehen mit dem öffentlichen Reden.

Zu mieten für Events ist der kleine Pavillon ebenfalls. Weitere Veranstaltungsräume bietet Borberg-Rodloff in einer alten Mühle in Leinfelden-Echterdingen an.