Veranstaltungen Helene und Hosen locken die Massen

Stuttgart / dl 18.07.2018

Stuttgart steht ein Konzertwochenende der Superlative bevor: Auf dem ausverkauften Cannstatter Wasen spielen am Samstag die Toten Hosen, tags drauf rockt Helene Fischer die Mercedes-Benz-Arena, und auf dem Schlossplatz treten im Rahmen der „Jazz Open“ zwischen Freitag und Sonntag Kraftwerk, Lenny Kravitz und die Fantastischen Vier auf. Nur ein paar hundert Meter entfernt läuft derweil das Sommerfestival der Kulturen mit Musik und Essen auf dem Marktplatz. Kurzum: Rund 150 000 Menschen werden sich am Wochenende zwischen Neckarpark und City tummeln.

Um den Ansturm zu bewältigen, rüsten die örtlichen Verkehrsunternehmen auf und fahren mit erhöhten Kapazitäten, wie der Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS) mitteilt. Man empfehle allen Besuchern, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureißen. Die Veranstaltungslinie U 11 ist in enger Taktung im Einsatz. Zudem werden zusätzliche und extra lange S-Bahn-Züge eingesetzt. Zum großen Hafenfest, das ebenfalls stattfindet, bietet die SSB kostenlose Shuttle an.

Wegen des erwarteten Ansturms – auch über die Straße – will die Stadt eine von der im Gemeinderat vertretenen Initiative SÖS forcierte Demo samt Vollsperrung auf der B 14 am Sonntag nur eingeschränkt zulassen. Lediglich die beiden rechten Fahrspuren der Konrad-Adenauer-Straße dürften für das Sonntagspicknick gesperrt werden. Das letzte Wort ist aber noch nicht gesprochen: SÖS hat beim Verwaltungsgericht Widerspruch eingelegt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel