Unfall Fahrer von auffälligem Oldtimer flüchtet

Die Polizei hofft auf Hinweise zu diesem Oldtimer der Marke Plymouth Duster.
Die Polizei hofft auf Hinweise zu diesem Oldtimer der Marke Plymouth Duster. © Foto: Foto: Polizeipräsidium Reutlingen
Großbettlingen / dl 23.01.2018
Kurioser Vorfall: Ein Oldtimer kracht in eine Leitplanke, kurze Zeit später flieht der Fahrer in einem Sportwagen.

Die Polizei fahndet wegen eines kuriosen Unfalls auf der B 313 zwischen Nürtingen und Metzingen nach zwei Autofahrern, die nach einem Unfall die Wagen getauscht und geflohen waren. Ein auffälliger Oldtimer der Marke Plymouth Duster, gelb lackiert, mit schwarzer Motorhaube, war am Montagnachmittag auf Höhe Großbettlingen (Kreis Esslingen) auf regennasser Fahrbahn mit Wucht in die Leitplanke gekracht. Schnell bildete sich laut Polizei ein Rückstau. Mehrere Zeugen eilten dem Unfallfahrer zur Hilfe. Die brauchte der aber offenbar gar nicht. Denn kurze Zeit später stoppte auf der Gegenfahrbahn ein roter Sportwagen, dessen Fahrer, offenbar mit dem Unfallverursacher bekannt, herüberkam, in den Oldtimer stieg und davonfuhr, während sich der Unfallfahrer mit dem Sportwagen aus dem Staub machte.

Der Oldtimer wurde kurze Zeit später mit abmontierten Kennzeichen gefunden und von der Polizei beschlagnahmt. Gleich mehrere Delikte werden dem Fahrer zugeschrieben: Verkehrsflucht sowie Fahren ohne Versicherungsschutz und Zulassung zählen dazu. Der Wagen, dessen Baujahr in den 70ern liegen muss, sei in Deutschland nicht zugelassen gewesen, sagte ein Sprecher. Man habe ihn nicht in den Systemen gefunden. Auch könnte es sein, dass der Fahrer ohne Führerschein unterwegs war.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel