Jubiläum Eiskunstshow blickt auf eigene Geschichte zurück

Zur neuen Produktion gehört auch die Asia-Show.
Zur neuen Produktion gehört auch die Asia-Show. © Foto: Ferdinando Iannone
Stuttgart / Melissa Seitz 05.12.2018

Es ertönt laute mystische Musik, die Lichter tauchen die Eisfläche auf dem Stuttgarter Weihnachtsmarkt in ein dunkles Rot. Über das Eis schweben Läuferinnen mit opulentem Haarschmuck und asiatischen Gewändern, sie zeigen akrobatische Figuren und schwingen mit ihren Fächern im Takt. Die Vorführung auf dem Weihnachtsmarkt bietet einen Vorgeschmack auf das, was vom 24. bis 27. Januar in der Porsche-Arena geboten ist. Dann gastiert Holiday on Ice mit seiner Produktion „Showtime“ in Stuttgart.

Das neue Programm nimmt die Besucher – passend zum 75. Jubiläum der Show – mit auf eine Reise zu den Anfängen. „Wir zeigen die Geschichte über uns“, erklärt Nadine Mazat von Holiday on Ice. Die Zuschauer erleben, wie die ersten Eisläufer gecastet werden und verfolgen die Erfolgsgeschichte von der Erstaufführung im amerikanischen Toledo bis zu ausverkauften Tourneen auf der ganzen Welt.

International geht es deswegen auch in den verschiedenen Auftritten zu. „Wir zeigen die Kulturen, die uns auf unseren Tourneen begegnet sind“, sagt Mazat. Stopps legte Holiday on Ice unter anderen in den USA, in Südamerika und in  Europa ein – und eben auch im asiatischen Raum.

Als Besonderheit bezeichnet Mazat die Kombination aus Eiskunstlauf und Entertainment. „Die Show ist für die ganze Familie. Auch Männer kommen auf ihre Kosten. Es geht nicht nur um Eiskunstlauf, es werden auch akrobatische Kunststücke zu sehen sein.“ Technisch haben sich die Macher von Holiday on Ice etwas Besonderes einfallen lassen: Auf der Bühne wird ein bespielbarer Globus stehen und eine Eisenbahn wird auf die Bühne fahren. „Das hatten wir noch nie“, berichtet Mazat.

An zwei Abenden laufen außerdem zwei berühmte Gaststars über die Eisbahn in der Porsche-Arena: Aljona Savchenko und Bruno Massot präsentieren am 24. Januar um 19.30 Uhr und am 25. Januar um 20 Uhr neben ihrer Olympiakür auch ihre für Holiday on Ice kreierte Performance.

Info Tickets zu „Showtime“ gibt es im Internet auf www.holidayonice.de.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel