Gastro-Tipp Ein Wunsch ist Wirklichkeit geworden

Juan Blanco del Rio am „Familientisch“.
Juan Blanco del Rio am „Familientisch“. © Foto: Rainer Lang
Rainer Lang 26.10.2017
In seinem Restaurant „José y Josefina“ kredenzt Juan Blanco del Rio spanische Hausmannkost.

25 Jahre hat es gedauert, bis sein Wunsch Wirklichkeit geworden ist. Der Spanier Juan Blanco del Rio ist schon mit 20 Jahren in die Gastronomie eingestiegen. Inzwischen betreibt er mit seinem Bruder David das „Deli“ und das „Classic Rock Cafe“ im Herzen Stuttgarts sowie den „Schwabengarten“ in Leinfelden-Echterdingen. Nun ist im Stuttgarter Westen ein spanisches Restaurant dazu gekommen.

Gerade mal sechs Wochen sind seit der Eröffnung von „José y Josefina“ vergangen. Der Name des Lokals setzt sich aus den Vornamen von Blanco del Rios vor einigen Jahren verstorbenen Eltern zusammen. Ihre Fotografien hängen über der Eingangstür. Als eine Verpflichtung ihnen gegenüber hatte es der 45-Jährige immer empfunden, ein spanisches Restaurants zu betreiben.

„Eigentlich hatte mir bisher nur der richtige Koch dafür gefehlt“, erklärt Blanco del Rio. Er wollte nämlich „typisch spanische Hausmannskost“, wie er sie von zu Hause kennt, anbieten. Mit dem aus Barcelona stammenden Koch Jorge Cocolina Huerta hat er endlich den geeigneten Mitstreiter gefunden. Als dritter Betreiber ist José Luis Fernández Martinez, zuvor Kellner im „Fellini“, dazu gestoßen.

Im Restaurant erinnert kaum noch etwas an das frühere Café „Chiquilin“. Der in drei Bereiche unterteilte Raum ist modern und angenehm dezent gestaltet.

Freundlich und familiär geht es hier zu. Die ganze Familie von Blanco del Rio arbeitet mit. Hinter der Theke steht Schwester Sonia. Bruder David macht das Organisatorische. Juan ist bei den Gästen und erläutert gern die Speisen. Dazu gehört der Tintenfischeintopf „Pica-Pica Mallorquin“ (12,90 Euro) genauso wie die für zwei oder mehr Personen gedachten Gerichte „Fideua mixta con alioli“, eine mit kleinen Nudeln zubereitete Paella, oder „Arroz al horno“, ein Reiseintopf mit Hummer (beide rund 16 Euro pro Person). Blanco del Rio betont, dass alles frisch zubereitet werde. Deshalb seien die Preise im mittleren Bereich angesiedelt. Wurst und Käse kommen direkt aus Spanien. Natürlich auch die Weine.

Info www.joseyjosefina.de