Stadtpalais Ein flaches Meer für die Innenstadt

Stuttgart / dgr 08.06.2018

Ein großes Sommerfestival unter dem Motto „Stuttgart am Meer“ bereitet das Stadtpalais vor. Das „Museum für Stuttgart“ möchte vom 27. Juli bis 9. September die Bereiche vor den Treppen der ehemaligen Stadtbibliothek  und den Garten zur Erlebnisfläche für Erwachsene machen. „Ein künstlicher Wasserbereich und zahlreiche Veranstaltungen rund um urbane Sportarten verwandeln den Museumsgarten in eine großstädtische Oase“, kündigt die Stadtverwaltung an.

„Stuttgart braucht Wasser, deshalb holen wir das Meer an den Charlottenplatz und machen den Außenbereich des Stadtpalais zum urbanen Erlebnisort“, beschreibt Museumsdirektor Torben Giese die Idee zum Festival.  Ein Architekturbüro werde eine temporäre Installation für das Becken entwerfen. Sie wird sich nach einem – allerdings eher seichten – Meer anfühlen: Passanten werden sich in einem knöcheltiefen überdimensionalen Planschbecken vor den Treppen abkühlen können.

Zudem wird es ein entspanntes und sportliches Programm geben: Basketball, Skaten, Fahrradfahren und Surfen stehen als Themen im Mittelpunkt. Ein Höhepunkt soll die Skateboard-Rampe werden, die unter der Brücke des Eingangs Urbanstraße stehen wird.   Die urbane Oase mitten in Stuttgart wird mit Musik, Ausstellungen, Speisen und Getränken abgerundet. Details des Programms müssen noch organisiert werden. Auch ist offen, wann die Aufbauarbeiten für den Parcours mit den Angeboten beginnen, teilt eine Sprecherin des Stadtpalais mit.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel