Sindelfingen / DPA  Uhr
Ein Brand in einer Garage in Sindelfingen hat einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Angrenzende Wohnhäuser mussten evakuiert werden.

Ein Garagenbrand hat in Sindelfingen (Kreis Böblingen) einen Großeinsatz ausgelöst. Es seien über 200 Kräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und des Technischen Hilfswerks (THW) im Einsatz gewesen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Den Schaden schätzt sie auf etwa 500.000 Euro. Das Feuer sei am späten Mittwochabend in dem Garagen- und Werkstattkomplex ausgebrochen und habe sich rasch ausgebreitet.

Wohnhäuser evakuiert

Die Löscharbeiten waren demnach schwierig. Drei Feuerwehrleute seien etwa nach einer Rauchgasexplosion in eine bedrohliche Situation gekommen, so die Polizei. Über eine Leiter retteten sie sich unverletzt vom Dach. Die Feuerwehr hatte die Flammen erst nach mehr als zwei Stunden unter Kontrolle.

Vier Wohnhäuser wurden evakuiert. Vier Familien, die in einem direkt angrenzendenden Haus lebten, konnten zunächst nicht in ihre Wohnungen zurück. Anwohner wurden wegen der Rauchentwicklung dazu aufgerufen, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die Brandursache war zunächst unklar.

Mitteilung der Polizei

Das könnte dich auch interessieren:

Bei einem Unfall mit einem Kleinbus ist auf der Autobahn 8 bei Zusmarshausen eine Frau getötet worden - sieben weitere Businsassen wurden verletzt.

Innerhalb von zwei Wochen sind am Mandichosee bei Augsburg drei Hunde gestorben. Der Verdacht auf Giftköder liegt nahe und Hundebesitzer sind zur Vorsicht aufgerufen.