Wie viel Geld Menschen in der Vergangenheit mit einer Ausbildung und mit einem Studienabschluss verdient haben, vergleicht eine neue Studie, die der Baden-Württembergische Industrie- und Handelskammertag (BWIHK) am Donnerstag (12.00 Uhr) vorstellt. Besonders an der Studie ist, dass bei den mehr als 12.000 untersuchten Personen nicht nur der höchste Abschluss, sondern die genaue Bildungsbiografie betrachtet wurde.

Wann lohnt sich eine Ausbildung, wann ein Studium?

Die Studie kann also Auskunft darüber geben, in welcher Lebensphase welche Menschen mehr verdienen. Wie lange haben Personen mit Ausbildung die Nase vor Studenten? Wann „überholen“ Menschen mit Hochschulabschluss die anderen, die dafür früher ihr eigenes Geld verdient haben? Lohnt es sich, noch einen Meister oder einen Techniker auf die Ausbildung draufzusetzen? Und welche Gruppe hat am Ende des Arbeitslebens am meisten verdient? Auf Fragen wie diese soll es in Stuttgart Antworten geben.