Militärmusik Aufmarsch zum Abschluss

Stuttgart / sei/eb 12.10.2018

Der Trubel auf dem Cannstatter Wasen ist fast vorbei, mit einem großen Feuerwerk geht das Volksfest am Sonntag zu Ende. Es gibt zum Abschluss auch eine Besonderheit. Wie im 19. Jahrhundert wird das Cannstatter Volksfest dieses Mal auch mit einem Militärmusikkonzert beendet.

Beim „Großen Zapfenstreich“ lassen der Cannstatter Volksfestverein und der Freundeskreis der Historischen Bürgerwehren, Bürgermilizen und Stadtgarden in Baden-Württemberg die Jubiläumsfeier des Cannstatter Volksfestes dort ausklingen, wo das Festende auch schon 1852 zelebriert wurde: am Kursaal in Bad Cannstatt. Am Sonntag um 18.30 Uhr versammeln sich insgesamt 55 historische Stadtgarden, Bürgerwehren und -milizen aus Baden und Württemberg. Marschiert wird unter dem Reiterstandbild von König Wilhelm I., der das Volksfest vor 200 Jahren ins Leben gerufen hat. „Unter seinen Augen spielt sich das Szenario ab“, sagt Volksfestexperte Wulf Wager.

Die Federführung übernimmt die Bürgerwache Ehingen. Die Stadtgarde zu Pferd Stuttgart 1652 nimmt ebenfalls an der Abschlussveranstaltung teil. Für musikalische Unterhaltung sorgt unter anderem ein Spielmannszug. Auch das Hause Württemberg ist beim Großen Zapfenstreich am Kursaal vertreten: Herzog Carl von Württemberg hat sich zur eineinhalbstündigen Veranstaltung angekündigt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel