Vielleicht fehlte Atakan Karazor im Alltagsstress eines Zweitliga-Profis beim VfB Stuttgart einfach die Zeit, sich ein bisschen intensiver mit dem größten Fest der Stadt zu beschäftigen. Oder er hatte nach einer Runde in einem der vielen Fahrgeschäfte ein wenig die Orientierung verloren – und irgendwo zwischen Stuttgart und München den Kopf verloren.

Seine Bezeichnung „Oktoberfest Stuttgart“ zu einem in seiner Instagram-Story geposteten Foto des Volksfestes auf dem Cannstatter Wasen war jedenfalls nicht nur falsch, sondern sorgte auch für bissige Kommentare im Internet. Zu seiner Verteidigung: Der 22-Jährige Karazor kommt gebürtig aus Essen, war zuletzt in Kiel und ist erst seit dem Sommer in Stuttgart. In diesem Sinne: Glück auf beim nächsten Post!

Das könnte dich auch interessieren: