Vereine Als Fußball auch Rugby sein konnte

Stuttgart.  / dgr 02.08.2018

Die Belebung der Jugend und Volksspiele“ war das Ziel, als vor vor 125 Jahren, am 9. September, im Gasthaus Becher in der Kernerstraße der Fußballverein Stuttgart gegründet wurde. Damals nahmen es die Akteure noch nicht so genau mit dem aus England importierten Sport. Fußball konnte auch Rugby bedeuten. Um ein Spielfeld zu bekommen hat sich der FV Stuttgart am 2. April 1912 mit dem Kronenclub Cannstatt zum Verein für   Bewegungsspiele Stuttgart 1893 vereinigt. So steht es in der Chronik des VfB Stuttgart, der am Sonntag, 5. August, am „Tag des Brustrings“ den Saisonauftakt und sein 125-jähriges  Bestehen feiert.

Die nächste Spielzeit stehe ganz im Zeichen des Jubiläums, heißt es in einer Pressemitteilung. Einige besondere Aktionen stünden an. Am Sonntag werde rund um um das VfB Clubzentrum einiges geboten. Um 11 Uhr beginnt das Familienfest auf dem Hügel vor dem Mercedes-Benz Museum. Auch Spieler der Profimannschaft werden sich präsentieren. Am Nachmittag folgen zwei besondere Spiele: Zunächst treten um 15.15 Uhr im „Spiel der Legenden“ ehemalige VfB Profis an. Auch Jürgen Klinsmann wird erwartet. Danach spielt das aktuelle Profiteam gegen den spanischen Topclub Atlético de Madrid. Zum Vereinsjubiläum zeigt das Mercedes-Benz Museum vom 9. September bis zum 2. April 2019 die große Sonderausstellung „125 Jahre VfB Stuttgart“ mit mehr als 100 Exponaten.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel