Tropische Vögel sitzen auf Palmen, Fische schwimmen durch den Saal, Krebse, Echsen und Schildkröten schälen sich aus den tiefblauen Wänden, an einem Ast baumelt ein Faultier. In allen Farben leuchtende Bahnen sind kreuz und quer im Saal verteilt, Musik schallt aus Lautsprechern. Diese Szene ist keinem Science-Fiction-Roman entlehnt, sondern beschreibt lediglich eine Minigolfanlage in Stuttgart-Zuffenhausen. Natürlich handelt es sich um keine herkömmliche Anlage, sondern um „Blacklight Stuttgart“, den ersten Schwarzlicht-Minigolfparcours der Landeshauptstadt, der am 8. Februar eröffnet hat.

18 Bahnen hat der Parcours zu bieten. Mit Loopings, Pyramiden, Tunnels und allerlei anderen Schikanen müssen sich die Spieler abmühen, um den orangefarbenen Ball ins Loch zu befördern. So weit, so normal. Doch die 3D-Brille macht das Spiel hier zur Besonderheit. Kunden bekommen sie bei der Anmeldung ausgehändigt, sie ist im Eintrittspreis (9,50 Euro für Erwachsene, 7,50 Euro für Kinder) inbegriffen. Die Brille lässt Tiere und Pflanzen aus der Wand treten, Hindernisse scheinen über der Bahn zu schweben, und die eigentlich flachen Löcher mutieren zu schier unbezwingbaren Kratern. Wer es sich einfacher machen will, spielt ohne Brille – wer Spaß haben will, setzt sie auf.

Zuvor hat Geschäftsführer Michael Steck (52) mit seiner Lebensgefährtin in den Räumen eine Videothek betrieben. Für den Umbau wurde ein sechsstelliger Betrag fällig. „Die Halle ist weitläufig, durch die hohen Wände kommt der 3D-Effekt hier besonders gut zur Geltung“, sagt Steck. Auf 750 Quadratmetern dehnt sich die Anlage aus. Mittags kommen Familien mit Kindern, ab 20 Uhr zunehmend Jugendliche in Gruppen. „Am Samstag hatten wir die Bude voll“, sagt Steck. Demnächst  will er ein Mitternachtsturnier veranstalten.

Ein Pionier ist Steck mit seiner Idee nur in Stuttgart. Bundesweit gibt es bereits mehr als 20 Anlagen. Auch in Baden-Württemberg wird bereits im Dunkeln gegolft: So hat die erste Anlage im Ländle in Asperg (Kreis Ludwigsburg) eröffnet, und auch in Reutlingen und Ettlingen schlägt man schon Bälle im Dunkeln.