Einzelhandel „Vinly“ haucht Altem neues Leben ein

Jeanette Brauer in ihrem Laden „Vinly“. 
Jeanette Brauer in ihrem Laden „Vinly“.  © Foto: Foto: Caroline Holowiecki
Stuttgart / Caroline Holowiecki 03.12.2018

Bunte Luftballons kullern über den Boden, eine ungeöffnete Sektflasche steht noch auf einer Anrichte, ebenso ein Campingkocher, der jüngst noch einen Topf Glühwein auf Temperatur gebracht hat. Reste einer Geburtstagsparty. Jeanette Brauers Baby ist drei geworden. Gemeint ist damit nicht etwa ein Kind, sondern ihr Geschäftskonzept namens „Vinly“; eine Wortkreation aus „vintage“ und „lovely“.

Am obersten Zipfel der Rotebühlstraße im Stuttgarter Westen betreibt sie eine Kombination aus Verkaufsladen und Werkstatt. Spezialisiert hat sie sich auf historische Möbel, die sie per Oberflächenbearbeitung wieder flottmacht. Gleich im Entree des kleinen Geschäfts stehen ein Puppenhaus und diverse Mini-Möbel, und man kommt sich selbst ein bisschen vor wie in einer Puppenstube. Anrichten, Nachtschränkchen, Tische in Natur- und Pastelltönen, dekoriert mit Keramik, die ihre Mutter herstellt, alten Koffern, verschnörkelten Bilderrahmen, Emailgeschirr und geblümtem Porzellan. Vornehmlich stammen die Stücke aus den 1930ern bis 1950ern, „aber ich bin flexibel, ich achte eher auf Formen, die mir gefallen“, sagt Jeanette Brauer. Ein bisschen verspielt, etwas kitschig, sehr nostalgisch und ziemlich hip. Shabby Chic heißt der angesagte Trend, und auch die „Vinly“-Teile sind begehrt, bestätigt die Inhaberin – trotz oder gerade wegen kleiner Macken, „man sieht schon, dass die Möbel gelebt haben“.

Ihre Schätze findet sie auf Flohmärkten und bei Haushaltsauflösungen. Darüber hinaus übernimmt sie Auftragsarbeiten an kleinen bis mittelgroßen Möbelstücken. Was sie in der Werkstatt damit anstellt, hat sie teils vom Vater, einem Schreiner, teils in Kursen oder Praktika, etwa bei einer Restauratorin, gelernt. Eigentlich kommt die 33-Jährige aus der Werbung. Montag bis Donnerstag Agentur, Freitag und nach Vereinbarung Laden. Stress? Für Jeanette Brauer ist es eher die ideale Kombination. „Ich hatte einfach Bock, etwas mit Holz zu machen.“ 

Info „Vinly“ wird am 15. und 16. Dezember bei der Designmesse „Kunstkaufhaus“ in den Wagenhallen vertreten sein. Mehr auf www.vinly.de.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel