Ein 79-Jähriger hat in Kornwestheim (Kreis Ludwigsburg) versucht eine Rattenplage mit Feuer zu bekämpfen.

Er hatte in Benzin in ein Rattenloch geschüttet und dieses dann angezündet. Die daraufhin aus dem Loch schießende Stichflamme entzündete eine Hecke und einen Stromkasten. Der Senior wollte das Feuer noch selbst löschen. Das war aber erfolglos, wie die Polizei mitteilte. Der Stromkasten musste abgestellt werden, was vorübergehend zu einem Stromausfall in der Nachbarschaft führte. Der Schaden wird auf 10.000 Euro geschätzt.