Reisen als Jugendlicher Zwischen Spaß und Regeln

Landkreis Hall / Emely Schwarz 06.08.2018
Die Jugendredaktion klärt auf, was man beim Reisen unter 18 Jahren ohne Eltern beachten muss.

Einige von euch planen sicher einen gemeinsamen Trip mit Freunden in den Sommerferien – und zwar ohne Eltern. Doch wie sieht hierbei die Rechtslage aus, wenn ihr noch nicht volljährig seid? Dürft ihr schon alleine verreisen? Wohin? Wie lange?

Es gibt kein Gesetz, dass Jugendlichen das Verreisen ohne Eltern verbietet. Trotzdem muss einiges vorher geklärt und das Jugendschutzgesetz eingehalten werden. So dürft ihr unter 18 noch nicht rauchen. Auch der Eintritt in Diskotheken, Clubs und Bars kann euch verwehrt bleiben. Dies kommt aber auf euer Reiseziel an, informiert euch am besten, beispielsweise über das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland, über die gesetzliche Lage des Landes.

Das Buchen eurer Reise muss einer eurer Erziehungsberechtigten übernehmen, da man unter 18 noch nicht voll geschäftsfähig ist. Außerdem nehmen sowohl Hotels und Ferienwohnungen als auch Jugendherbergen und Campingplätze Jugendliche unter dem 14. Lebensjahr nicht als Alleinreisende auf. Daher ist es von Vorteil, eine volljährige Betreuungsperson dabeizuhaben, wenn ihr noch keine 14 Jahre alt seid.

„Muttizettel“ aus dem Internet

Ist diese Betreuungsperson nicht euer Erziehungsberechtigter, können eure Eltern den sogenannten „Muttizettel“ ausfüllen. Dieser überträgt den Auftrag der Aufsicht für einen bestimmten Zeitraum einer anderen, volljährigen Person. Der „Muttizettel“ kann als PDF-Datei im Internet heruntergeladen werden. Möglich ist auch, eine Kopie der Personalausweise der Erziehungsberechtigten und deren Unterschrift als schriftliche Erlaubnis mitzunehmen. Einige Unterkünfte bieten vorgefertigte Einverständniserklärungen an, die man auf der Homepage herunterladen kann.

Jugendreisen mit Betreuung

Es gibt auch die Möglichkeit, mit Jugendgruppen wegzufahren. Diese Organisationen bieten meist ein großes Spektrum an verschiedenen Angeboten für unterschiedliche Altersklassen: von Zeltlagern über Städtereisen bis zu Sprachreisen – auch in fernere Länder. Bei diesen Reisen sind Betreuer dabei, sodass ihr einen Ansprechpartner habt. Außerdem gibt es meist ein Programm, das oft im Preis mitinbegriffen ist, um das ihr euch so nicht kümmern müsst.

Weitere Infos zur Rechtsgrundlage

Diese Websites können helfen: www.abi.unicum.de/leben/freizeittipps/unter-18-urlaub-ohne-eltern,
www.eltern.de/schulkind/jugendliche/dürfen-jugendliche-ohne-eltern-verreisen,
www.netmoms.de/tipps/muttizettel-das-hat-es-damit-auf-sich,
www.traum-ferienwohnungen.de/reisemagazin/jugendliche-allein-im-urlaub-was-es-zu-beachten-gilt/

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel