Kreis Hall Zwischen Dachstuhl und Wasserpumpe

Die Crailsheimer Jagstbrücke im Jahr 1912.
Die Crailsheimer Jagstbrücke im Jahr 1912. © Foto: Foto. Stadtarchiv Crailsheim
Kreis Hall / Monika Everling 06.09.2018
Beim Tag des offenen Denkmals am Sonntag bieten viele historische Gebäude in der Region seltene Einblicke.

Einen Blick hinter sonst verschlossene Türen kann man beim Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 9. September, erhaschen. Mehr als 7500 historische Gebäude, Parks und archäologische Stätten bundesweit laden dann zu Besichtigungen ein. Unter dem Motto „Entdecken, was uns verbindet“ gehen Denkmalseigentümer, Fachleute und Besucher den Spuren europäischer Einflüsse nach.

In Kirchberg/Jagst gibt es von 11 bis 18 Uhr alle 20 Minuten Führungen durch die Stadtkirche mit ihrer Fürstengruft. Eine weitere Führung geht auf den Sophienberg. Treffpunkt ist um 15 Uhr am Wohnmobilstellplatz in der Hohenloher Straße. Über die Geschichte des Kirchberger Schlosses informieren Führungen um 14 und 15 Uhr ab Wachhaus.

In Crailsheim sind von 11 bis 17 Uhr die Johanneskirche (Führung um 13 Uhr), die Liebfrauenkapelle (11 und 14 Uhr), die Gottesackerkapelle auf dem Ehrenfriedhof (12 und 15 Uhr), der Rathausturm (12, 14 und 16 Uhr), der Diebsturm (11, 13 und 15 Uhr) sowie die Bonifatiuskirche (11 und 16 Uhr) geöffnet. Ein Rundgang an der Stadtmauer startet um 14 Uhr am Diebsturm und einer zu den Brücken beginnt um 15 Uhr am Jagstbrückenhochhaus.

In Wallhausen sind die Veitskirche (12 bis 17 Uhr), in Hengstfeld die Alte Schule, die Kirche, der Ortsarrest und das Julius-­Wengert-Museum (14 bis 18 Uhr) geöffnet, ebenso die Kirche (11.30 Uhr bis 17 Uhr) und die Synagoge in Michelbach/Lücke (14 bis 17 Uhr). In Schainbach kann man von 13 bis 16 Uhr die historische Pumpstation besichtigen, zudem die Jakobskirche (12 bis 18 Uhr).

In Rot am See weiht der Historische Verein Bebenburger um 11 Uhr den renovierten Rohrturm in Musdorf ein. Unter dem Titel „Tapeten.sprechen.Wände“ eröffnen Herma Paul und Antje Kunz um 15 Uhr in der Scheunengalerie „Abraxa-Art“ in Heroldhausen eine Ausstellung. Und in Hilgartshausen kann man von 13 bis 16 Uhr den Rohrturm besichtigen.

In Blaufelden öffnet die Wasserpumpstation in der Blaubacher Straße 36 von 10 bis 18 Uhr.

In Schwäbisch Hall gibt es um 14.30 Uhr eine Führung im Haus Lange Str. 49 und um 15 Uhr eine in der Johanniterkirche. Geöffnet sind die Michaelskirche (Führungen um 14 und 16 Uhr; um 14 Uhr in den Dachstuhl), die Katharinenkirche (Dachstuhl um 14 und 15 Uhr) und die Urbanskirche (Führungen 14 und 16 Uhr, Orgelvorstellung 15 Uhr) sowie ein Wohnhaus in der Brüdergasse 5.

In Vellberg sind von 13.30 Uhr bis 17 Uhr die Alte Mühle und von 11 bis 20 Uhr der Gasthof Ochsen im Städtle geöffnet. Um 12 und 16 Uhr gibt es Führungen im Ganerbenhaus im Städtle. Von 11 bis 17 Uhr kann man das Heimatmuseum, das Obere und das Untere Schloss sowie die Martinskirche besuchen.

In Mainhardt ist von 13 bis 18 Uhr der Felsenkeller bei der Kirche geöffnet. Ein Rundgang zum Thema „Vom Eis zum Bier und den Fledermäusen“ startet um 13.30 Uhr bei der Waldhalle.

In Oberrot bietet der Freie Adelssitz Führungen um 11.30 Uhr, 13 und 16.30 Uhr an. Um 14.30 Uhr findet ein Vortrag über Heilpflanzen statt. Zudem sind die Bonifatiuskirche (9 bis 18 Uhr) und die Michaelskirche (10 bis 18 Uhr) geöffnet und es gibt um 14 Uhr eine Führung in der Heimatstube im Atombunker unter dem Kindergarten Pusteblume.

In Gaildorf werden um 14.30 Uhr und 16 Uhr Führungen durchs Schloss angeboten, zudem sind die Stadtkirche (11 bis 18 Uhr) und die Liebfrauenkirche in Münster (14 bis 17 Uhr) geöffnet.

In Westheim gibt es um 11.30 Uhr, 12.30 Uhr und 13.30 Uhr Führungen durch die Martinskirche.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel