Urteil Zwei Jahre Haft wegen Kindesentziehung

© Foto: ULI DECK (dpa)
Schwäbisch Hall / ELEONORE HEYDEL 17.11.2014
Im dritten Verhandlungstag im Prozess gegen 32-jährigen Palästinenser wegen Kindesentziehung verkündete der Richter am Montag das Urteil: Zwei Jahre Haft
Das Haller Amtsgericht hat am gestrigen dritten Verhandlungstag den 32-jährigen Palästinenser, der vor fünf Jahren seine kleine Tochter im Gazastreifen zurückgelassen hat, wegen Kindesentziehung zu zwei Jahren Haft verurteilt. Das Gericht lehnte eine Aussetzung der Strafe zur Bewährung ab. Die Kindsmutter soll ein Schmerzensgeld von 18 000 Euro bekommen. Das Urteil ist bisher nicht rechtskräftig.

Mehr dazu am Mittwoch im Haller Tagblatt
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel