Zur Person vom 19. November 2013

SEL 19.11.2013

Edith Klug (64) ist in Nürnberg aufgewachsen. Das Gymnasium verließ sie mit der Mittleren Reife und absolvierte ein diakonisches Jahr mit dem Ziel, Sozialpädagogik zu studieren. Bei einem Praktikum in einem Kinderheim lernte sie ihren Mann Hans-Peter Klug kennen. Viele im Haller Raum kennen den früheren Leiter der Erziehungsberatungsstelle. Das Paar heiratete, es hat drei erwachsene Kinder. Edith Klug hat sich ihrer Familie gewidmet, der Erziehung der Kinder, der Pflege der Schwiegereltern und der eigenen Mutter. Daneben engagiert sie sich seit 20 Jahren als Kirchengemeinderätin in der Haller Lukas-Gemeinde. Sie ist Prädikantin und darf Gottesdienste halten (seit 1996). Sie hat ein Buch geschrieben, das sich mit Lots Frau befasst: "Im Spiegel der Salzfrau".

Edith Klug: Wo Liebe ist, ist auch Gott