Zur Person vom 16. Januar 2014

SWP 16.01.2014

Armin Panter wurde am 17. August 1958 in Malsch bei Karlsruhe geboren. Nach dem Abitur und der Bundeswehr-Zeit studierte er in Karlsruhe Kunstgeschichte, Geschichte und Literaturwissenschaft. 1983 bis 1984 hatte er ein Stipendium für ein Studium an der Sorbonne in Paris, 1985 einen Forschungsaufenthalt in Paris am Deutschen Historischen Institut (Stipendium). 1988 schloss er seine Promotion ab. Es folgte bis 1991 ein Volontariat am Badischen Landesmuseum Karlsruhe, 1992 war er angestellt bei der Oberfinanzdirektion Karlsruhe, Staatliche Schlösser und Gärten. Ab Mai 1992 war er stellvertretender, dann kommissarischer Leiter des Hällisch-Fränkischen Museums in Hall, seit 2002 ist er Museumsleiter. Panter ist verheiratet und hat zwei erwachsene Töchter.

"Hört sich schlimm an - wars auch"