Kinderbetreuung  Wolpertshausen braucht mehr Kita-Plätze

In einem aufgelassenen Schrebergarten können die Kinder der Kita in Wolpertshausen nach Herzenslust tun, was sie wollen. Toben, matschen oder im Gras einfach mal die Seele baumeln lassen.
In einem aufgelassenen Schrebergarten können die Kinder der Kita in Wolpertshausen nach Herzenslust tun, was sie wollen. Toben, matschen oder im Gras einfach mal die Seele baumeln lassen. © Foto: Ute Schäfer
Wolpertshausen / Claudia Kern-Kalinke 04.09.2018
In Wolpertshausen steigen die Geburtenzahlen. Die Kindergartenplätze reichen bald nicht mehr. Die Angebote von Ganztagsbetreuung und verlängerten Öffnungszeiten sind vielfältig.

Da kommt was auf die Gemeinde zu. Insgesamt 168 Kinder zwischen null und sechs Jahren leben derzeit in Wolpertshausen. Und es werden anscheinend immer mehr, denn seit 2011 steigen die Geburtenzahlen kontinuierlich von 18 Kindern pro Jahr auf jetzt 31 kleine Neubürger. Wenn es nach den Wünschen ihrer Eltern geht, sollen viele von ihnen schon bald die Kindertagesstätte Wolpiwichtel besuchen.

Dringend benötigte Plätze

Wie viele Plätze für Über- und Unter-Dreijährige vorgehalten werden müssen, wird im Kindergarten-Bedarfsplan errechnet. Den hat in diesem Jahr nicht die scheidende Mitarbeiterin Isabelle Mugele erarbeitet, die nach Neresheim wechselt, sondern bereits ihre Nachfolgerin Jenny Kleinekampmann. Sie konnte bestätigen, dass die 15 Plätze, die im umgebauten Raum Grimmbach im Untergeschoss der Mehrzweckhalle entstehen sollen, dringend gebraucht werden.

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 8. August die Arbeitsvergaben und den Umzug der Interimsgruppe zum 1. Januar 2019 beschlossen. Dort soll eine altersgemischte Gruppe mit sieben Zweijährigen und acht Kindern über drei Jahren entstehen. Doch auch das wird schon in naher Zukunft nicht reichen. Deshalb muss die Gemeinde zügig über den Bau einer neuen Krippe für Unter-Dreijährige nachdenken.

Momentan hat der Kindergarten in Wolpertshausen 75 Plätze für Über-Dreijährige, die rechnerisch in drei Gruppen aufgeteilt sind. Für jüngere Kinder ab einem Jahr stehen 20 Plätze zur Verfügung, die bereits komplett belegt sind. Bis in einem Jahr könnte sich der Bedarf weiter erhöhen, dann hätten 81 Mädchen und Buben Anspruch auf einen Kindergartenplatz. Zum 1. August 2020 rechnet Jenny Kleinekampmann sogar mit 92 Kindern. Die Zahl der kleinen Strolche, die jünger als drei Jahre sind, könnte auf 37 steigen. Die Nachfrage nach Betreuungsplätzen ist groß.

Die durchschnittliche Belegung ist von 81 Prozent in 2016 auf jetzt 89,5 Prozent gestiegen. Da bleibt kein Platz mehr für auswärtige Kinder. Die Gemeinde geht davon aus, dass 99 Prozent der in Wolpertshausen lebenden Über-Dreijährigen ihr Recht auf einen Kindergartenplatz in Anspruch nehmen werden. Wie viele Flüchtlingsfamilien mit kleinen Kindern der Gemeinde zugewiesen werden, sei vorab auch nicht bekannt.

Offenes Gruppenkonzept

In der Kita Wolpiwichtel wird nach dem offenen Gruppenkonzept gearbeitet. Die Kinder können die verlängerten Öffnungszeiten nutzen oder sich einer Ganztagsgruppe zugesellen. Die Betreuung kann sogar maximal von 7 bis 17 Uhr gehen. Eltern dürfen ihre Kinder aber auch acht Stunden an fünf Tagen in der Woche betreuen lassen. Der früher übliche Regelkindergarten ist abgeschafft. Die Betreuungsmodelle sind frei wählbar, müssen aber für das ganze Kindergartenjahr verbindlich gebucht werden. Ein Wechsel ist nur in Notfällen möglich.

Derzeit arbeiten neun vollzeitbeschäftigte und drei teilzeitbeschäftigte Erzieherinnen sowie eine teilzeitbeschäftigte Kinderpflegerin und zwei Anerkennungspraktikantinnen in der Einrichtung. Zwei Aushilfskräfte, die zur Krankheits- und Urlaubsvertretung eingesetzt werden, verstärken das Team. Für das gemeinschaftliche Mittagessen ist eine hauswirtschaftliche Kraft tätig.

Für die neue Gruppe im Grimmbachraum plant die Gemeinde ab 2019 mindestens 1,5 neue Stellen ein. Die Mitarbeiterkapazität soll möglichst immer eine halbe Stelle über dem Mindestpersonalschlüssel liegen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel