Schwäbisch Hall Winter kann kommen

Die Straßenmeistereien sind gut vorbereitet auf Eis und Schnee. Archivfoto: Erwin Zoll
Die Straßenmeistereien sind gut vorbereitet auf Eis und Schnee. Archivfoto: Erwin Zoll
Schwäbisch Hall / PM 24.11.2014
In den vier Straßenmeistereien des Landkreises laufen die Vorbereitungen für den Winterdienst schon seit Wochen auf Hochtouren.

Schichtpläne wurden erstellt und Fahrzeuge und Geräte entsprechend gewartet und aufgerüstet, wie das Landratsamt mitteilt. Die Straßenmeistereien in Blaufelden, Crailsheim, Gaildorf und Hall betreuen mit 17 Winterdienstfahrzeugen rund 1200 Kilometer Bundes-, Landes- und Kreisstraßen. Zusätzlich sind weitere 15 Fahrzeuge von Unternehmern im Bedarfsfall einsetzbar.

Im Regelfall sind die Straßenmeistereien zwischen 3.30 und 22 Uhr im Winterdiensteinsatz. Bei extremen Wettersituationen kann von diesem Zeitrahmen abgewichen werden. Die Streugutlager wurden über die Sommermonate wieder gefüllt: Es stehen 5000 Tonnen Streusalz und 250 Tonnen Sole zur Verfügung. Zur Vermeidung von Schneeverwehungen werden an exponierten Stellen rund 40 Kilometer Schneezäune aufgestellt.

Bei einem flächendeckenden Wintereinbruch können allerdings Behinderungen nicht ausgeschlossen werden. "Wir sind bemüht, die Straßen in einem befahrbaren Zustand zu halten, wobei hier immer noch mit Schneeresten, Reif oder Eisglätte gerechnet werden muss", sagt Dietmar Stütz vom Landratsamt in Hall. Entsprechend den rechtlichen Regelungen "soll nach besten Kräften geräumt und gestreut werden". Eine Verpflichtung entstehe allerdings nicht.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel