Landkreis Winfried Menrad gestorben

Winfried Menrad war 15 Jahre lang Mitglied des Europäischen Parlaments.
Winfried Menrad war 15 Jahre lang Mitglied des Europäischen Parlaments. © Foto: pv
Landkreis / kor 31.08.2016
Nach langer schwerer Krankheit ist Winfried Menrad am Freitag, 26. August, gestorben. Er zählt zu den großen Politikerpersönlichkeiten aus Hohenlohe.

Winfried Menrad wurde am 10. Februar 1939 in Schwäbisch Gmünd geboren. Auf dem zweiten Bildungsweg studierte der kaufmännische Angestellte Wirtschafts- und Sozialwissenschaften und kam 1975 als Studiendirektor ans Wirtschaftsgymnasium in Schwäbisch Hall.

Schon früh hatte sich Menrad in der CDU parteipolitisch engagiert. Das Amt des CDU-Kreisvorsitzenden bekleidete Menrad von 1985 bis 2001. Dem Kreistag gehörte er von 1987 bis 1992 an.

Doch Menrads Wort zählte auch auf der großen politischen Bühne. Von 1989 bis 2004 war er für die CDU Mitglied im Europäischen Parlament. Dort hat er sich für die Interessen der Arbeitnehmer insbesondere bei den Richtlinien für den europäischen Betriebsrat in multinationalen Konzernen eingebracht. Sein Engagement für die Christlich Demokratische Arbeitnehmerschaft entsprach ebenso diesem Credo, das auf den Ideen der christlichen Soziallehre fußt. 

1990 wurde dem Haller das Bundesverdienstkreuz verliehen. Menrad war Ehrenvorsitzender des CDU-Kreisverbands. Die Trauerfeier beginnt am Samstag, 3. September, um 14 Uhr in der Kirche St. Markus in Schwäbisch Hall.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel