Schwäbisch Hall/Region Wie haben Sie Kretschmann erlebt?

TOB 13.08.2015
Teilnehmer der Wanderung am Dienstag loben die Volksnähe des Ministerpräsidenten Friedrich.

Friedrich Meiser, Hotelier aus Neustädtlein
Wir haben unser Hotel mit elf Millionen Euro zum Wellnessresort ausgebaut. Wir sind der größte Arbeitgeber Fichtenaus. Vier geplante Windräder in einem Kilometer Entfernung gefährden unsere Existenz. Kretschmann hat sich das angehört und will sich darum kümmern. Es ist die letzte Rettung.

Roland Längst, Pensionär aus Schwäbisch Hall
Ich finde es toll, dass Ministerpräsident Winfried Kretschmann mit den Menschen wandert. Oberbürgermeister Hermann-Josef Pelgrim hat ihn in diesem Moment in Beschlag genommen, und noch nicht viele Bürger haben mit ihm geredet. Von der Partei her bin ich nicht grün, aber ich schätze Kretschmann als Menschen.

Paul und Marga Rahl, Selbstständiger aus Michelfeld
"Er war locker, entspannt, ganz natürlich. Ja, wir haben ihn gewählt, und wir sind zufrieden mit Kretschmann. Er ist menschennah und nicht überheblich", sagt Marga Rahl. Paul Rahl: "Der Vorteil ist: Er setzt nicht alle grünen Ideen durch. Er orientiert sich auch an der Wirtschaft, das ist wichtig in Baden-Württemberg."

Wolfgang Schneider, Rentner aus Schwäbisch Hall
In den 80er-Jahren habe ich die sechs Rundwanderwege um Hall ausgearbeitet. Ich freue mich sehr, den Ministerpräsidenten auf dem Wanderweg drei führen zu können. Er ist ein sehr guter Mann - er könnte auch in der CDU sein. Er sagt, was er denkt, und bleibt dabei. Das soll nicht heißen, dass ich ein Grüner bin.

Anekdoten vom Kretschmann-Besuch in Hall

"Das war eine tolle Show" - Winfried Kretschmann bei den Freilichtspielen