Landkreis Hall Welche guten Vorsätze hast du für 2014?

SWP 30.12.2013
Jugend Special: Was haben sich Jugendliche aus dem Kreis Hall für 2014 vorgenommen? Warum gerade das? Und was wurde eigentlich aus den Vorsätzen für das vergangene Jahr?


Maya Hart (15) aus Crailsheim: Mehr für die Schule lernen
"Meine Vorsätze für dieses Jahr waren, weniger Zeit am PC zu verbringen und seltener shoppen zu gehen", sagt Maya. Sie wollte auch öfter lernen und hat deshalb das Turnen aufgegeben. Diese Vorhaben sind ihr nicht immer geglückt, aber 2014 wird es anders. "Seit diesem Jahr bin ich in der Oberstufe der Freien Waldorfschule Hall. Ich nehme mir nun fest vor, richtig zu pauken." Sie lerne lieber im Sommer als im Winter. Der komme ja bald. Dann möchte sie ihre Großeltern in Amerika besuchen.

Leila Mennad (16) aus Schwäbisch Hall: Abitur absolvieren
Leila will sich 2014, sowie auch schon im vergangenen Jahr, mehr auf die Schule konzentrieren. Die Zeugnisnoten werden immer wichtiger, denn das Abitur rückt für Leila immer näher. "In Mathe, Französisch, Chemie und Physik hängt es noch ein bisschen, aber das bekomme ich schon noch hin." Sie hat sich vorgenommen, mehr Sport zu machen. Dafür hat die Schülerin aus Schwäbisch Hall eine passende Begründung parat: "Ich will meinem Körper auch mal was Gutes tun."
(CAROLIN SPECKER)

Michael Beran (18) aus Untermünkheim: Nie Vorsätze fassen
Michael ist keiner, der sich an Silvester etwas vornimmt - schließlich würde ihn das ja einschränken: "Ich nehme mir grundsätzlich keine Vorsätze, da ich aus der Vergangenheit gelernt habe, dass ich diese nicht einhalten kann. Außerdem muss ich dann kein schlechtes Gewissen haben, wenn ich etwas nicht verwirklichen kann. Denn wenn ich mir nichts vornehme, kann ich auch nichts falsch machen. Ich möchte machen, worauf ich Lust habe und mir selbst nichts verbieten." (SARAH ROGULA)

Theresa Messerschmidt (14) aus Vellberg: Aufs Meer freuen
"Letztes Jahr an Silvester war es mein Wunsch, dass das Camp in den Sommerferien ein Erfolg werden würde. Mit ein paar Freundinnen aus meinem Dorf und vielen anderen Konfirmanden bin ich für zehn Tage nach Italien gefahren. Außerdem wollte ich eine gute Note für meine Gleichwertige Feststellung von Schülerleistungen - GFS - über Schuhe. Beides ist gelungen: Ich hatte eine tolle Zeit am Strand und mit einer 1-Benotung die zweitbeste Arbeit! Für 2014 nehme ich mir vor, viel zu lernen außerdem freue ich mich auf den Urlaub Meer." (LENA SCHUMACHER)

Humberto Alves Frattari (20) aus Brasilien: Strom sparen
Humerto wohnt derzeit in Hall, studiert seit September im Goethe-Institut. "Für das Jahr 2013 hatte ich mir vorgenommen, in das Stipendien-Programm ,Wissenschaft ohne Grenzen aufgenommen zu werden." Das hat geklappt. "Meine Ziele für 2014: Ein sehr gutes Deutsch sprechen und erfolgreich mein Studium der Erneuerbaren Energien in Duisburg-Essen zu absolvieren. Ich möchte Wege finden, um die Stromverschwendung zu minimieren und so das System zu verbessern." (LENA SCHUMACHER)

Alexander Baumann (17) aus Waldenburg-Sailach: Nicht mehr zu spät sein
Alexander kennt einen seiner Fehler, der gar nicht so einfach zu bekämpfen ist, denn er fasst ihn zum zweiten Mal. Aber er möchte ihn nun gerne ausmärzen: "Ich möchte nächstes Jahr meinen Hauptvorsatz von diesem Jahr intensivieren und nicht mehr so oft zu spät kommen. Es ist einfach besser, wenn man pünktlich ist, denn es erleichtert einem die Sachen und gehört zur guten Manier. Außerdem nehme ich mir für nächstes Jahr vor mein Abitur gut zu bestehen." (SARAH ROGULA)

Dominik Schneider (17) aus Schwäbisch Hall: Weiter glücklich sein
Der Haller hatte sich in diesem Jahr vorgenommen, eine Ausbildung als Fachinformatiker für Systementwicklung zu finden. Letztendlich hat Dominiker einen Ausbildungsplatz als Systemelektroniker bei der Telekom ergattert. "Ich wollte mich dieses Jahr mehr um meine Freunde kümmern und generell hilfsbereiter werden", nennt Dominik seinen zweiten Vorsatz fürs Jahr 2013. Für das neue Jahr hat er sich noch nichts vorgenommen. "Im Moment bin ich zufrieden." (CAROLIN SPECKER)

Karina Hermann (18) aus Schwäbisch Hall: Stress abbauen
Karina weiß schon ganz genau, an was sie Punkt 0 Uhr an Neujahr denkt - schließlich hat sie Pläne für 2014. "Dieses Jahr hatte ich mir vorgenommen, mehr zu lernen, um bessere Noten zu erreichen. Die hat fächerbedingt auch einigermaßen geklappt. (SARAH ROGULA)

Diana Berger (17) aus Schwäbisch Hall: Mehr Sport machen
Diana plant nicht so gerne vor - ist lieber spontan. Bei ihr klappt das so dann auch mit den Vorsätzen, die sie trifft: "Ich bin nicht die Person die sich jedes Jahr vor Silvester streng überlegt was sie sich vornimmt. Bei mir kommen gute Vorsätze immer spontan im Jahr hervor, und ich mache mir da keine großen Gedanken darüber. Dieses Jahr kam mir die Idee, mehr joggen zu gehen, was dann auch geklappt hat. Da aber nächstes Jahr mein Abitur ansteht, ist es auf jeden Fall ein Vorsatz von mir, dieses auch mit Erfolg zu bestehen." (SARAH ROGULA)