Der Zweckverband Landeswasserversorgung schaltet wegen Sanierungsarbeiten seit 3. und noch bis 13. Februar eine Filteranlage in Langenau im Alb-Donau-Kreis ab. Das teilen die Stadtwerke Schwäbisch Hall am gestrigen Dienstag mit.

Daher steige der Härtegrad des Trinkwassers auch in Schwäbisch Hal von „mittel“ auf „hart“ an. Die Dosierung von Waschmitteln in Spül- und Waschmaschinen sollte in der Zeit entsprechend angepasst werden.

Das Wassernetz der Stadtwerke sei hiervon betroffen. Die Änderung habe keinen Einfluss auf die Qualität oder den Geschmack des Wassers, versichern die Stadtwerke. 

Der Zweckverband Landeswasserversorgung mit Sitz in Stuttgart bezieht einen Teil seines Wassers, das zu Trinkwasser aufbereitet wird, aus der Donau. Eine Anlage in Langenau filtert dabei Donauwasser.