Stadtentwicklung Was 2018 in Hall passiert

Schnee liegt derzeit auf der Weilertunnel-Baustelle an der Stuttgarter Straße. Im neuen Jahr wird der Hang (links) abgestützt und das Portal für den Tunnel (rechts) angelegt.
Schnee liegt derzeit auf der Weilertunnel-Baustelle an der Stuttgarter Straße. Im neuen Jahr wird der Hang (links) abgestützt und das Portal für den Tunnel (rechts) angelegt. © Foto: Tobias Würth
Schwäbisch Hall / Tobias Würth 30.12.2017
Stadtentwicklung: Kräne und Bagger, aber auch Eröffnungsbänder und große Scheren um sie durchzuschneiden könnten das nächste Jahr Hall prägen.

Mehrere Großprojekte werden im Jahr 2018 abgeschlossen, andere erst begonnen. Das Diak will seinen Krankenhausneubau zwar nicht wie geplant im April einweihen. Der Umzug in das 330 Betten-Gebäude ist fürs zweite Quartal vorgesehen.

Obwohl schon die Vorarbeiten immens sind, wird das Megaprojekt so richtig gestartet: der Weilertunnel. Das letzte Gebäude wird abgerissen (Haus am Hang gegenüber dem Hotel Hohenlohe). Danach legen die Bagger los, um die Bereiche im Süd- und Nordportal oberirdisch abzutragen, bevor der Tunnelbohrer die Baustelle dominiert.

Ein weiteres Großprojekt ist der Umbau der früheren „Fassfabrik“ (Karl-Kurz-Areal) am Hessentaler Bahnhof. Die Bauarbeiter sind schon jetzt mächtig am Werk. Ein Gebäude ist komplett entkernt worden. Hier sollen 2019 Teile des Landratsamts und ein Veranstaltungszentrum einziehen.

Theater mit Fragezeichen

Beim Globe-Theater fällt die Prognose schwer. Sicher ist nur, dass die Premiere nicht wie geplant am 10. August gefeiert wird. Alles weitere entscheiden die Ergebnisse der nächsten Ausschreibungsrunde und die Verfügbarkeit von Fachpersonal, das mit Hammer und Schraubenzieher umgehen kann. Die Stadtverwaltung plant mit einer „Fertigstellung im Jahr 2018“.

Andere Projekte sind konkreter. So  wird derzeit das Baugebiet Wolfsbühl mit Kanälen und Zufahrtsstraßen versehen. Auch im Sonnenrain kann der erste Bauabschnitt von privaten Bauherren in Angriff genommen werden.

Weit fortgeschritten sind Planungen für ein neues Stadtviertel hinter dem Haller Bahnhof im Bereich der Ringstraße mit 350 Wohneinheiten. Baubeginn könnte 2019 sein.

Im Gegensatz zu den Großprojekten eher unscheinbar, aber dennoch für viele Bürger von hohem Nutzen: Der marode Treppenturm am Arbeitsamt soll 2018 ersetzt werden. Anders als ursprünglich geplant wird der Aufzug ebenfalls erneuert und wieder in Betrieb gesetzt.

Umplanen am Kocherufer

Fragezeichen gibt es bei der Weilerwiese. Dort wollte das Land Millionensummen für den Bau einer Fischtreppe freigeben. Das ist allerdings noch nicht geschehen. Daher plant die Bauverwaltung nun doch, die Deckschicht auf die Uferpromenade und den Freizeitpark aufzutragen. Der Zugang zum Fluss wird später angelegt.

Quantensprünge in der Stadtentwicklung stehen bevor. Baubürgermeister Peter Klink hat öffentlich zugesagt, die Bürger an den Planungen für den Haalplatz zu beteiligen. Es geht auch um die Gestaltung des Unterwöhrds samt Biergarten und die Brücke zwischen Unterwöhrd und Lindach.

Im Hessentaler Solpark soll im Laufe des Jahres eine komplett neue Tageseinrichtung für Kinder entstehen, für die 5,4 Millionen Euro einsetzen werden. Die Stadtwerke stellen ihre 193 Stellplätze an der Ellwanger Straße fertig. Das Studentenwohnheim neben dem Freibadparkplatz wird in die Höhe wachsen. Im Frühjahr soll der Rohbau fertig sein. Und im Juni 2018 sollen 130 Polizisten in das neue Gebäude an der Salinenstraße einziehen – falls alles klappt. Die Restaurierung des MAN-Fertighauses aus Stuttgart schreitet voran. Die eigentümliche Stahlkonstruktion steht schon im Freilandmuseum, soll Ende des Jahres eröffnet werden.

Der Bau der Planstraße 2 muss losgehen, um nicht Landeszuschüsse verfallen zu lassen. Sie soll den Gewerbepark West auf der Südseite erschließen.

Und noch eine Baustelle geht voran: Die Optima vergrößert im Solpark ihren Standort massiv. In einzelnen Etappen sollen insgesamt rund 60 Millionen Euro investieren werde. Zum Vergleich: Der Weilertunnel soll 40 Millionen Euro kosten.

Und es gibt Jubiläen zu feiern: Pfarrer Gottlob Weißer, von 1900 bis 1930 Leiter der Haller Diakonissenanstalt, wurde vor 150 Jahren geboren. Und der Sonnenhof feiert sein 50-Jahr-Jubiläum.

Die Feste im Reigen der Monate

6. Januar Dreikönigslauf durch die Stadt
4. Februar Hallia
Venezia
14. bis 18. März
Internationales Jazz-Art-Festival
30. April Tanz in den Mai auf dem Marktplatz
5.  und 6. Mai Haller Frühling in der Stadt und Süddeutscher Käsemarkt im Freilandmuseum
9. Mai Kinderfest
18. bis 21. Mai
Kuchen- und Brunnenfest
25. Juni
Treppenlauf im Diak
9. Juni bis 24. August Freilichtspiele
20. bis 23. Juli Jakobimarkt
4. August Hoolgaaschtfest
25. August Sommernachtsfest samt 30-Jahr-Jubiläum mit der Partnerstadt Neustrelitz
31. August bis 2. September Vorderladerschießen
16. September Freundschaftstag
14. Oktober Tag des Salzes
29. und 30. September Backofenfest im Freilandmuseum
5. bis 7. Oktober Haller Herbst
29. November bis 23. Dezember Weihnachtsmarkt

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel