Film Vorabschau im Rittersaal des Schlosses

Kirchberg.  / swp 06.12.2017

In einer Vorabschau wird heute, Mittwoch, 6. Dezember, ab 18 Uhr, der Film „Hohenlohe – von wegen Provinz“ öffentlich vorgestellt. Der Streifen flimmert ab 18.45 Uhr über die Leinwand im Rittersaal von Schloss Kirchberg. „Die bäuerlich geprägte Landschaft im Nordosten Baden-Württembergs ist ein echter Trendsetter“, heißt es in der  Einladung. Annette Krause ist unterwegs zwischen Wolpertshausen und Kirchberg an der Jagst, Vellberg und Rot am See. Sie trifft Rudolf Bühler, den umtriebigen Nestor der Agrarwende, besucht das kleinste EU-Büro Deutschlands, ist bei einer Viehversteigerung dabei und sucht mit Heiner Werner nach den Spuren des Gipsapostels. Weitere Stationen sind unter anderem die Muswiese und Brettheim.  Autor, Moderatorin und Redaktion sind anwesend.

 Info Sendetermin für „Hohenlohe – von wegen Provinz“ ist  am Freitag, 8. Dezember, von 20.15 bis 21 Uhr im SWR-Fernsehen.

Das ist ein Infokasten