Schwäbisch Hall Von Günter Grass bis zu Heintje

SWP 06.04.2013
Aus dem breiten Spektrum der fotografischen Arbeiten des Hallers Hans Kumpf wird in der Ausstellung "VIPs" eine besondere Auswahl von Persönlichkeiten aus Kultur und Showbusiness gezeigt.

Von Woody Allen, Georg Baselitz, John Cage und Eugen Gomringer über Mick Jagger, Papst Benedikt XVI., Astor Piazzolla und Wim Wenders hin bis zu Kurt Weidemann - um nur einige zu nennen: Hans Kumpf, auch freier Mitarbeiter der RUNDSCHAU, hat sie alle fotografiert und zeigt jetzt einen Querschnitt seiner Bilder im Atelierhaus Hirtenscheuer am Scharfen Eck in Schwäbisch Hall. Auch Fans von Heintje und Roy Black werden fündig. Und sogar den dreifachen olympischen Goldmedaillengewinner im Schwergewichtsboxen, den Kubaner Teófilo Stevenson (1952-2012), hat Kumpf abgelichtet, als beide im gleichen Flieger saßen. Dazu gibt es Geschichten, die nur der Fotograf Hans Kumpf mit verschmitztem Lächeln zu erzählen vermag.

In der Ausstellung sind außerdem in kleinerem Format besondere Raritäten zu bewundern: Kumpf ließ sich nach Jahren seine Fotos von etlichen "very important persons" höchst selbst signieren, beispielsweise von Tomi Ungerer, Charles Lloyd, Pierre Boulez und Alfred Hrdlicka.

Die Initiatoren Hölzer, Neuner und Seibt haben für die besonderen Räume der Hirtenscheuer eine spannende Auswahl zusammengestellt. Die Vernissage erfolgt am Sonntag, 7. April, um 17 Uhr. Hans Kumpf wird dabei Klarinette sowie das elektronische Instrument Theremin spielen. Auch bei der feierlichen Finissage an Fronleichnam, 30. Mai (19 Uhr), wird es wieder musikalisch zugehen.

Fotos des seit dem Jahr 2000 wieder in Schwäbisch Hall lebenden Klarinettisten Hans Kumpf waren bereits bei Ausstellungen in Amsterdam, Archangelsk, Darmstadt, Eberbach/Neckar, Eisenach, Ludwigsburg, Moskau, Nürtingen, Nürnberg, Schwäbisch Hall oder Vilnius zu sehen. Aber präsentiert wurden dort jeweils "nur" Jazzmusiker. Kumpf veröffentlicht Bildbeiträge fortwährend in Tageszeitungen, Zeitschriften und Büchern. Allein in Russland erschienen bislang drei Jazzbücher mit jeweils zahlreichen Kumpf-Fotos. Außerdem wurden seine Fotografien für Dutzende von LPs und CDs verwendet - genauso wie für elektronische Medien (Internet-Galerien und TV).

Info Öffnungszeiten: Donnerstag, 11. April, 16 bis 19 Uhr; Samstag, 13. April, 14 bis 17 Uhr; Sonntag, 14. April, 14 bis 17 Uhr; Donnerstag, 30. Mai, 16 bis 19 Uhr (ab 19 Uhr Finissage mit Musik). Weitere Besichtigungstermine können unter Telefon 07 91 / 63 53 vereinbart werden.