Bausch+Ströbel B+S auf Achema: Vollautomatisches Öffnen

Markus Ströbel gehört dem Vorstand von Bausch+Ströbel an. Er verantwortet den Vertrieb.
Markus Ströbel gehört dem Vorstand von Bausch+Ströbel an. Er verantwortet den Vertrieb. © Foto: just
Frankfurt / Jürgen Stegmaier 13.06.2018

VarioSys nennt der Maschinenbauer Bausch+Ströbel sein flexibles Baukastensystem, das auch bei der Achema im Mittelpunkt steht. Von den Ilshofenern wurde ein Maschinenmodul neu entwickelt, das anwenderfreundlicher wird, weil es Behälter, in die pharmazeutische Produkte abgefüllt werden, vollautomatisch öffnet.

„Wenn Sie beim Zahnarzt eine Spritze verpasst bekommen, können Sie davon ausgehen, dass diese von einer Bausch+Ströbel-Maschine abgefüllt wurde“, sagt Pressesprecherin Tanja Bullinger.

Vertriebsvorstand Markus Ströbel betont die Bedeutung der Analyse von Maschinendaten. Dies erleichtere die Wartung und Fehleranalyse erheblich.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel