Vellberg Viel Applaus für die Götter

SWP 04.08.2015
Der griechische Götterhimmel war kurz vor Beginn der Sommerferien zu Gast in der Vellberger Schule. Die jugendlichen Atkeure bekamen viel Applaus.

Im Rahmen des Schulfestes führte der Grundschul-Chor der Vellberger Schule das Musical "Bundesjugendspiele bei den Göttern" auf. Geprobt wurde schon seit Februar. Die Götterkinder Ares, Aphrodite, Dionysos, Apoll und Athene sind jeweils einen Tag auf der Erde und bringen den Menschen ihre Kunst bei. Es will jeder der Beste sein. So zeigt Ares, wie gekämpft wird, Aphrodite, wie alles schön wird, Apoll, wie man künstlerisch sein kann, Athene, wie man sich Wissen aneignet und Dionysos, wie gefeiert wird.

Der Götterbote Hermes berichtet jeden Tag den Göttereltern Zeus und Hera. Was auf der Erde so geschieht, wurde in kurzen Filmszenen dargeboten, die im Vorfeld mit allen Beteiligten gedreht wurden. So wurden die Feierszenen mit Dionysos zum Beispiel im historischen Gasthof zum Ochsen im Städtle gedreht.

"Gewonnen hat zum Schluss keines der Götterkinder", schreibt die Schule in einem Nachbericht. "Aber alle gemeinsam haben es geschafft, dass die Menschen vielfältig sein können." Aufgelockert wurde das Ganze von der Tanz-AG mit einem Bändertanz und dem Tanz der Musen. Mitgewirkt haben Schüler der Klassen zwei bis vier.

Die Schüler gaben zwei Aufführungen. Beide wurden mit viel Applaus von Seiten des Publikums honoriert.