Gesellschaft  Vertrauen in Politik verloren

Schwäbisch Hall.  / SWP 07.10.2017

Als „erschreckend aktuell“ bezeichnet der Veranstalter das Vortragsthema, um das es am Montag, 9. Oktober, im Brenzhaus geht. Die AfD und ihre Anhänger hätten im Wahlkampf nämlich eine „deutsche Leitkultur statt Multikulturalismus“ gefordert, schreibt das Evangelische Kreisbildungswerk in seiner Ankündigung.

„Projekt Europa in Defensive“

Der Referent, Dr. Ulrich Bausch, ist Politik- und Kulturwissenschaftler und Geschäftsführer der Volkshochschule Reutlingen. In seinem Vortrag wird er sich laut Mitteilung „mit der Tatsache auseinandersetzen, dass sich in zahlreichen europäischen Ländern rechtsextreme Parteien etabliert haben, das Projekt Europa in der Defensive ist  und viele wieder von einer vermeintlich notwendigen Rettung des christlichen Abendlandes sprechen“. Der Veranstalter fragt: „Können diese sich dabei bei Martin Luther bedienen? Welche Werte gilt es zu verteidigen, und worin liegen die Ursachen für Nationalismus und Fremdenfeindlichkeit, aber auch für den Vertrauensverlust in etablierte Politiksysteme?“ Neben Prozessen der sozialen Spaltung würden auch die veränderten Rahmenbedingungen des Journalismus und die Bedeutung von sozialen Netzwerken zur Sprache kommen.

Info Der Vortrag beginnt am Montag,
9. Oktober, um 19.30 Uhr im Brenzhaus. Der Eintritt kostet fünf Euro.

Das ist ein Infokasten