Schwäbisch Hall Verbrecherischer Charakter des NS-Systems wird deutlich

Schwäbisch Hall / PM 11.02.2015

Die Ausstellung "Die Weiße Rose - Beweist durch die Tat, dass ihr anders denkt!" wird heute um 20 Uhr im Gemeindezentrum der Sophie-Scholl-Kirche in Schwäbisch Hall, Stauferstraße 34, eröffnet. In einem Vortrag beschäftigt sich der Crailsheimer Stadtarchivar Folker Förtsch mit dem Weg der Geschwister Scholl in den Widerstand und damit mit ihrem untypischen Lebensweg.

Die Ausstellung ist vom Weiße-Rose-Arbeitskreis Crailsheim und vom Crailsheimer Stadtarchiv ausgearbeitet worden. Sie bietet einen neuen Zugang zum Thema: Im Mittelpunkt stehen nicht, wie sonst üblich, die Hauptakteure der Widerstandsgruppe und ihre Biografien, sondern ihre Auseinandersetzung mit den Grundprinzipien der NS-Herrschaft, nämlich Diktatur, Rassismus und Krieg. Besonders deutlich wird dabei der verbrecherische Charakter des NS-Systems, aber auch die Aktualität der Ziele der "Weißen Rose" und ihr eindringlicher Appell an Engagement und Zivilcourage. Info Die Ausstellung ist bis zum 8. März dienstags bis freitags von 9 bis 12 Uhr, samstags von 10 bis 17 Uhr und sonntags von 11 bis 17 Uhr zu sehen.