Verborgen

CORINNA HEIDEN 28.05.2016

Das Haller Land ist auch bekannt dafür, dass es hier eine Unzahl Unternehmen gibt, die  erfolgreich im Verborgenen wirtschaften. Wie die Esch GmbH. Sie entwickelt im beschaulichen Hopfach Ruhemöbel in hoher Qualität. Bei Umsätzen, die deutlich unter der Millionen-Euro-Grenze liegen dürften, spielt Werner Esch in einer engen Nische . Aber die Story stimmt: Im Haller Solebad stehen die Metallliegen aus Hopfach seit Jahren direkt im Salz. Rost? Fehlanzeige.

Wer von Hall nach Künzelsau radelt und nicht den Weg durchs Kochertal wählt, hat die Chance, nach der Hälfte der Strecke vor einem scheinbar endlos langen Zaun zu stehen. Am Gewerbepark Hohenlohe hat der Ventilatorenbauer Ziehl-Abegg seine Entwicklungsflächen abgesteckt. Demnächst  erweitert das Unternehmen, das zu einem großen Teil der Haller Familie Ziel gehört. Rund 28 Millionen Euro nimmt die Führung der Firmengruppe in die Hand. Das Unternehmen zeigt Mut und Zuversicht , die Kalkulation ist nachvollziehbar: Immer höhere Ansprüche an Umweltschutz, Geräuschentwicklung und Energieeffizienz erfordern eine immer fortschrittlichere Entwicklung der Ventilatoren, die meist im Verborgenen wirbeln.

Martin Kind kommt zum nächsten Gipfeltreffen der Weltmarktführer nach Hall. Kind besetzt mit seinem Unternehmen für Hörgeräte einerseits eine Spitzenposition. Andererseits ist der Fußballclub Hannover 96, dessen Präsident er ist, in der zu Ende gegangenen Saison sang- und klanglos aus der Bundesliga abgestiegen. Erfolg und Misserfolg hat man nicht alle Tage so nahe beieinander.