Weilertunnel Umleitung wegen Bauarbeiten zum Weilertunnel

Für die Autos gibt es schon Umwege, nun auch für Fußgänger und Radler.
Für die Autos gibt es schon Umwege, nun auch für Fußgänger und Radler. © Foto: Ufuk Arslan
Schwäbisch Hall / thumi 11.05.2017
An der Stuttgarter Straße in Schwäbisch Hall kommt es für Radler und Fußgänger bis zum 9. Juni zu Einschränkungen.

Die Bauarbeiten zum Weilertunnel haben nun direkte Auswirkung auf den Fuß- und Radverkehr entlang der Stuttgarter Straße. Das Regierungspräsidium Stuttgart kündigte am Donnerstagnachmittag eine kurzfristige Sperrung an, die bereits am Freitag, 12. Mai, greift.

Der Bau der neuen Heimbachverdolung sei fast vollständig fertiggestellt. Ab dem Freitagmittag soll die ehemalige Verdolung unter der bisherigen Stuttgarter Straße abgebrochen werden, teilt das Regierungspräsidium weiter mit. Aus Sicherheitsgründen könnten diese Arbeiten nur unter Vollsperrung des Rad- und Fußgängerverkehrs im Bereich der Bundesstraße zwischen dem Gaildorfer Dreieck und dem Hirschgraben fertiggestellt werden.

Für Fußgänger und Radfahrer  sei folgende Umleitung vorgesehen:

Die Strecke führt vom Gaildorfer Dreieck über die Gaildorfer Straße hinauf zur Rollhofsteige und anschließend von dort über die Alte Reifensteige in die Innenstadt. Die Arbeiten würden laut RP bis spätestens 9. Juni abgeschlossen sein. Die Behörde bittet um Verständnis „für die unvermeidlichen Behinderungen während der Bauzeit“.

Der Bau des Weilertunnels selbst wird wohl bis ins Jahr 2021 dauern. Der Bund investiert für den Ausbau der B19, die dann beidseitig vierspurig befahrbar sein wird, rund 40 Millionen Euro. Parallel entsteht für die Stadt in der Weilervorstadt ein freies Areal für die städtebauliche Entwicklung.