Wolpertshausen Rathaus-Umbau bis September abgeschlossen

Wolpertshausen / Elisabeth Schweikert 19.07.2018
Für 1,25 Millionen Euro wird derzeit das Rathaus Wolpertshausen saniert. Ein großer Teil der Arbeiten ist bereits abgeschlossen. Der neue Festplatz wurde bereits genutzt.

Schaffe, schaffe, Häusle baue“ – dieses Lied können derzeit die Handwerker im Rathaus Wolpertshausen singen. Vergangene Woche wurde im Erdgeschoss in mehreren Räumen gleichzeitig gebaut und gestrichen. „Bis Ende September soll die Maßnahme abgeschlossen sein“, berichtet Bürgermeister Jürgen Silberzahn. Ein großer Teil der Arbeiten ist bereits umgesetzt: der untere Platz ist neues Festgelände und wurde kürzlich beim Maibaum-Versteigern bereits genutzt. Die frühere Wohnung unterm Dach wird nun auch von der Gemeindeverwaltung belegt. Licht und hell sind die Räume. Dort hat unter anderem nun Miriam Krieger mit der Gemeindekasse ihren Arbeitsplatz.

Hinterm Haus ist der Anbau mit dem Aufzug fertig. Vom dortigen Treppenhaus aus haben die Rathausbesucher einen schönen Blick auf die Ilshofener Ebene. Im ersten Stock, in dem Bürgermeister Silberzahn und seine engsten Mitarbeiterinnen arbeiten, sind die Renovierungsmaßnahmen ebenfalls schon abgeschlossen. Vieles ist gleich geblieben, auch das Mobiliar, das bereits gut 20 Jahre alt ist. Augenfällig neu ist der helle Dielenboden – das Holz wurde abgeschliffen und teilweise Bretter erneuert. „Was kaum auffällt, so gut wurde gearbeitet“, freut sich Jürgen Silberzahn.

Vergangene Woche sind die Handwerker vor allem im Erdgeschoss zugange. Im Flur wird geweißelt, im Ratssaal werden die Schallschutzdecke sowie die neue Technik eingebaut. Der Raum ist mit zwölf auf fünf Metern nur schwer zu möblieren, sodass alle Gemeinderäte auf das neue „Whiteboard“ schauen können – eine an einen Computer angeschlossene elektronische Wandtafel, über die Texte und Bilder wiedergegeben werden.  Ein V-förmiger Tisch ist die Lösung.

Info Text

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel