Integration Über die Geschichte von Migranten

SWP 11.10.2017

„Heimat Deutschland – wie Integration gelingen kann“ – so lautet der Titel der Ausstellung, die am Samstag, 14. Oktober, im Goethe-Institut eröffnet wird.  Die Vernissage beginnt um 19 Uhr. Bei der Schau sind Fotografien von Claudia ­Kroth zu sehen, die Migranten in Deutschland porträtierte. Es geht laut Mitteilung „um die Frage, wie Integration gelingen kann“. Die Ausstellung wird im Rahmen der elften Auflage der „Langen Kunstnacht Schwäbisch Hall“ in Anwesenheit der Künstlerin eröffnet. „Migration ist eine der brennendsten gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Tage. Mit dieser Ausstellung wollen wir einen positiven Blick auf das Thema Integration bieten“, sagt Sabine Haupt, Leiterin des Haller ­Goethe-Instituts.

Info Die Ausstellung, die am 14. Oktober eröffnet wird, ist bis 16. November im Goethe-Institut zu sehen: Montag bis Donnerstag, 8 bis 16 Uhr, freitags von
8 bis 14 Uhr.

Das ist ein Infokasten