Sanierung Tonnenschwere Lager ausgewechselt

Das sanierte Viadukt der Deutschen Bahn bei Talheim liegt im idyllischen Tal der Bühler.
Das sanierte Viadukt der Deutschen Bahn bei Talheim liegt im idyllischen Tal der Bühler. © Foto: Das sanierte Viadukt der Deutschen Bahn bei Talheim liegt im idyllischen Tal der Bühler. Foto: Jochen Korte
Vellberg / Jochen Korte 11.09.2018
Die Deutsche Bahn bringt das Viadukt bei Talheim auf Vordermann.

Etwa 850.000 Euro hat die Deutsche Bahn für die Sanierung des Viadukts bei Talheim investiert. Diese Summe nannte eine Bahnsprecherin auf Nachfrage unserer Zeitung. Das älteste Bauteil des Viadukts stammt aus dem Jahr 1866. An der tiefsten Stelle im Bühlertal sind es 45 Meter bis zum Boden.

Der Überbau ist 185 Meter lang. In den 70er-Jahren wurden die beiden Überbauten und die Auflagerkonstruktionen erneuert. Die Arbeiten einschließlich der erforderlichen Vorbereitungen haben im Februar dieses Jahres mit Rodungen begonnen. Um unter das Bahnviadukt zu gelangen, wurde ab Anfang Juni eine Baustraße erstellt und der Waldweg auf 150 Meter Länge ertüchtigt, um den Belastungen der Maschinen und Kranwagen standzuhalten. Ab Anfang Juli wurden die Pfeiler und das Widerlager auf der Seite in Richtung Heilbronn eingerüstet. An dem Objekt waren keine Arbeiten an massiven Bauteilen wie den Pfeilern oder den Widerlagern erforderlich, schreibt die Bahn. Erneuert worden seien die beweglichen Lager des Viaduktes. Die ruhen auf einem der beiden Widerlager und auf allen Pfeilern. Insgesamt wurden bis zum 5. August zwölf Lager getauscht. Der Zeitplan sei eingehalten worden.

„Auf den bis zu 40 Meter hohen Pfeilern wurden Lager mit einem Einzelgewicht von bis zu einer Tonne Gewicht versetzt“, heißt es in der E-Mail der Bahn. Dafür habe man die beiden Pfeiler und das Widerlager in Fahrtrichtung Heilbronn einrüsten müssen.

„Aufgrund der schweren einzubauenden Teile, der großen Bauwerkshöhe und der schwierigen Zugänglichkeit war die Logistik eine große Herausforderung“, heißt es weiter.

Die Zufahrt war nur über Talheim möglich. Kleinere Restarbeiten stehen voraussichtlich noch bis November an. „Im Moment sind keine weiteren Maßnahmen geplant. Turnusmäßig wird das Bauwerk alle sechs Jahre geprüft“, schreibt die Bahnsprecherin.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel