Ursache unklar Flugzeug-Zusammenstoß: Spurensuche abgeschlossen

Schwäbisch Hall / lsw 17.04.2018

Nach dem tödlichen Zusammenstoß von zwei Kleinflugzeugen in der Luft ist die Spurensuche am Unglücksort beendet. „An der Absturzstelle sind die Arbeiten abgeschlossen“, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. „Die Trümmer sind weggeräumt.“ Es sei ein Bereich von mehreren hundert Metern abgesucht worden. Bei Schwäbisch Hall im Nordosten Baden-Württembergs waren am Sonntag ein Sportflugzeug und ein Ultraleichtflugzeug in der Luft zusammengeprallt. Beide Piloten kamen ums Leben.

Die Unfallursache ist dem Sprecher zufolge noch immer unklar. Das Sportflugzeug wurde demnach in eine Halle gebracht und wird dort untersucht. Die andere Maschine war total zerstört worden. Weitere Erkenntnisse erhoffen sich die Ermittler unter anderem von der Obduktion der Leichen. Zudem sollten am Dienstag weitere Zeugen vernommen werden. Einige wurden dem Sprecher zufolge bereits befragt.

Erst im Januar waren in der Nähe von Karlsruhe in Rettungshubschrauber und ein Sportflugzeug in der Luft zusammengestoßen. Vier Menschen kamen ums Leben. Solche Zusammenstöße von Flugzeugen in der Luft sind äußerst selten.