Schwäbisch Hall/Region Tipps fürs Wochenende

Schwäbisch Hall/Region / 27.11.2014
Konzert mit Einparkwunder, Ü35-Party oder Heavy Metal mit F.U.C.K: Das alles bietet das anstehende Wochenende. Was, Wann, Wo - hier klicken.
Freitag

Schwäbisch Hall: Die fünfköpfige Band Einparkwunder aus Hall will sich musikalisch in die Gehörgänge der Zuhörer parken. Bei ihrem Auftritt im Stage-Live-Club wollen sie Rock- und Pop-Klassiker interpretieren sowie mit Eigenkompositionen einheizen. Das Konzert beginnt um 21 Uhr.

Zeit zum Abtanzen: Die DJs Kurt und Werner laden wieder zur Ü35-Party in die Kultbucht ein. Die Besucher dürfen sich wie gewohnt auf Musik aus den Bereichen Rock, Pop, Funk, Latin, Balkan und Elektro freuen. Beginn ist um 20 Uhr.

Waldenburg: Die November-Fiesta-Latina steigt in der Kulturkneipe Gleis1 direkt am Bahnhof. Los geht’s um 20.40 Uhr.

Winterbach: Die Fahrt ins Remstal könnte sich lohnen: Carl Carlton ist Rock-Musiker, Gitarrist, Komponist und Musikproduzent, der in international führenden Bands gespielt und mit weltweit bekannten Musikern wie Peter Maffay und Udo Lindenberg zusammengearbeitet hat. Mit seinem eigenen Projekt Songs & Stories – Woodstock & Wonderland kommt er um 20 Uhr in die Lehenbachhalle. Einlass: 19 Uhr.
 
Samstag

Crailsheim: Mit Casey Black aus Nashville/USA und Manuel Winter aus Crailsheim treffen in der 7180-Bar zwei Songwriter aus verschiedenen Welten aufeinander. Casey Black, Sohn des US-Songwriters Charlie Black, hat mehr als ein Dutzend Nummer-1-Country-Hits veröffentlicht. Manuel Winter singt auf Deutsch über Beziehung und Alltäglichkeiten. Baröffnung: 20 Uhr.

Gaildorf: King Of The World, deren Name sich auf einen alten Song des US-Bluesmusikers John Lee Hooker bezieht, ist eine neu formierte Bluesband aus den Niederlanden. Allerdings mit altgedienten Musikern, die sich schon in anderen Formationen ihre Sporen verdient haben. Um 20 Uhr kommen sie in die Kulturkneipe Häberlen.

Schwäbisch Hall: Die Coverband F.U.C.K. verspricht Unterhaltung pur. Zu ihren Interpretationen von Hits der Böhsen Onkelz, AC/DC, System Of A Down und anderen soll im Stage-Live-Club abgerockt werden. Ein Abend im Zeichen von Hard Rock und Heavy Metal – ab 21 Uhr.

Lässig abtanzen im Anlagencafé gefällig? Das AK-DJ-Team macht’s möglich und lädt zum Tanzcafé. Die Plattenspieler kreisen ab 21 Uhr.

Hardcore, Metal und Punk in geballter Mixtur gibt’s ab 21.30 Uhr im Club Alpha 60 auf die Ohren. Die Stuttgarter Szenegrößen Lion City (Hardcore, mit neuem Album im Gepäck) und No End In Sight (Metal) wollen im Löwenkeller für energiegeladene Shows sorgen. Unterstützt werden sie von den Ludwigsburger Hardcorepunks Planet Watson. Die Haller Thrash-Metaler Warsaw eröffnen den Abend.

Waldenburg: Die „göttlichen Enten“ machen wieder Station in der Kulturkneipe Gleis1. Divine Ducks sind eine 1986 gegründete Bluesband, die sich dem Genre in seiner reinen Kraft verschrieben hat: heulend, stampfend, erdig, laut oder filigran. Im Gepäck haben die Musiker Eigenkompositionen und Klassiker von Countryblues des Robert Johnson, Willie Dixon und Muddy Waters bis zum schnellen Beat von Canned Heat und Bluesrock von Cream oder Jimi Hendrix. Das Konzert beginnt um 20.30 Uhr.

Winterbach: Nach dem leiseren Freitag soll heute ab 20 Uhr in der Lehenbachhalle abgerockt werden. Auf der Bühne stehen The Brew, die laut Veranstalter mit The Who oder Led Zeppelin verglichen werden können. Einlass: 19 Uhr. buf
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel