Serviceclub Thomas Radek ist neuer Lions-Präsident

Das Präsidium des Lions Clubs Hall im Clubjahr 2018/19 (von links): Dr. Klaus Böltz  (Schatzmeister), Uwe Schaffitzel (Past-Präsident), Thomas Radek (Präsident), Erhard Schön (Sekretär) und Ralf Eisenmenger (Vizepräsident).
Das Präsidium des Lions Clubs Hall im Clubjahr 2018/19 (von links): Dr. Klaus Böltz  (Schatzmeister), Uwe Schaffitzel (Past-Präsident), Thomas Radek (Präsident), Erhard Schön (Sekretär) und Ralf Eisenmenger (Vizepräsident). © Foto: privat
Schwäbisch Hall / swp 12.07.2018

Stets zur Jahresmitte steht beim Lions Club Schwäbisch Hall der Ämterwechsel an. Neuer Präsident im aktuellen Clubjahr 2018/19 ist Thomas Radek. Der Geschäftsführer der Südwestpresse Hohenlohe folgt Uwe Schaffitzel, der dem Vorstand als Past-Präsident noch ein Jahr angehört. Vizepräsident ist Ralf Eisenmenger. Clubsekretär wird Erhard Schön, Schatzmeister bleibt Dr. Klaus Böltz.

Schwerpunkt Musikwettbewerb

In seiner launigen Abschlussrede hat Uwe Schaffitzel nochmals sein Jahr als Präsident Revue passieren lassen. Ihn habe das Jahr gefordert, gefördert und auch geprägt. Unter seiner Ägide hat der Lions Club rund 58 000 Euro für Serviceprojekte gespendet. Der Schwerpunkt lag auf dem Limus-­Musikwettbewerb. Schulen und Musikschulen wurden mit 23 000 Euro gefördert. Daneben wurden viele weitere lokale Einrichtungen und Organisationen unterstützt.

„Lions Quest“ läuft seit Jahren

Seit Jahren ermöglicht der Haller Club gemeinsam mit den Lionsfreunden aus Crailsheim das Fortbildungsprogramm Lions Quest „Erwachsen werden“, bei dem Pädagogen das psychologische Rüstzeug für den Umgang mit 10- bis 14-jährigen Heranwachsenden vermittelt bekommen. International wurde unter anderem das Kinderhaus Baphumelele in Südafrika mit Spenden bedacht. Fortgesetzt wird außerdem das gemeinsam mit dem Haller Rotary Club initiierte Kalenderprojekt. Verkaufsstart ist Ende November. Wie im Vorjahr wird wieder mit einem Reinerlös von rund 15 000 Euro gerechnet, der lokalen Einrichtungen und Organisationen zugutekommen soll.

Der Schwäbisch Haller Lions Club wurde 1961 gegründet und hat aktuell 60 Mitglieder. Er ist Teil der weltweiten Lions-Organisation. Die international ehrenamtlich tätige Institution ist mit rund 1,4 Millionen Mitgliedern in etwa 47 000 Clubs die mitgliederstärkste Serviceclub-Organisation der Welt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel