Corona-Pandemie und "Querdenken" im Kreis Schwäbisch Hall

Die Corona-Pandemie hält die Welt in Atem. Doch einige Menschen halten das neuartige Virus für harmlos, die Maßnahmen gegen die Ausbreitung für übertrieben oder das Ereignis als Beginn des weltweiten Putsches durch eine Gruppe aus dem Untergrund - um einige der Äußerungen zu nennen. In den Gruppen der "Querdenken"-Bewegung sammeln sich einige dieser Menschen. Bei ihren "Mahnwachen" in Schwäbisch Hall kommen Erzählungen vor, die keinen Halt vor Antisemitismus machen. Inzwischen regt sich auch Protest gegen die Gruppe.