Wüstenrot/Heilbronn / swp Das Landratsamt Heilbronn hat hitzebedingte Tempolimits auf Straßen ausgesprochen.

  Unbekannte haben inzwischen zehn Tempo-30-Schilder im Landkreis Heilbronn gestohlen, die das Straßenbauamt aufgrund der Hitze an Kreis- und Landstraßen angebracht hat. Dies sei eine Straftat, stellt Manfred Körner, Sprecher des Heilbronner Landratsamts, klar – und könne schlimme Folgen für Verkehrsteilnehmer haben.

Der kostenlose Service der Gemeinde Wüstenrot für Senioren und Schwerbehinderte ist gestartet. Ein Telefonanruf genügt.

Die Schilder seien vor allem im Bereich Wüstenrot-Neulautern gestohlen worden. Der Dieb, so Körner, wisse wohl nicht, was er tue: Käme ein Verkehrsteilnehmer zu Schaden, würde dies unter Umständen für den Dieb eine Gefängnisstrafe und Schadensersatzforderungen nach sich ziehen.

Die Wüstenrot Immobilien GmbH verzeichnet im ersten Halbjahr 2018 ein Wachstum.

Bei älteren Straßen werde durch die Hitze Teer an die Oberfläche gedrückt, weshalb die betroffenen Stellen mit Rollsplit abgedeckt worden seien, erklärt Manfred Körner. Wenn nun etwa Motorradfahrer zu schnell unterwegs seien, weil die 30er-Schilder fehlten, „dann heben die ab“ und flögen aus der Kurve. Da die Hitzewelle anhält, würden weitere Kreis- und Landstraßen hinzukommen, auf denen die Geschwindigkeit auf 30 km/h begrenzt wird.

Nach der Berichterstattung kam es zu mehren Zeugenaussagen, die auf die Täter schließen ließen.