Ziegen meckern im Schiedgraben, schottische Hochlandrinder grasen genügsam am Heidsee. Die Zahl amtlicher Nutztier-Missionen erhöht sich noch in diesem Sommer. Die Lufthoheit der Stadttauben wird gebrochen. Falken und Wüstenbussarde aus der Falknerei sollen die Plagegeister vertreiben. Nistkästen sollen zudem heimische Wanderfalken anlocken. Eine kostenlose Greifvogelschau in Hall startet. Die Vögel der Falknerei Bielriet seien so abgerichtet, dass sie Tauben vergrämen, ohne sie zu verletzen, berichtet Michael Schweizer.

Der Chef der Stadtbetriebe sagt im Bau- und Planungsausschuss am Montag, dass die Falknerin mehrmals im Monat mit einem Vogel durch die Innenstadt zieht. Das Tier vertreibt Tauben „mittels kurzweilig wechselnder Flugaktivitäten“. 30 Stunden im Monat à 27 Euro sind geplant. Die Stadt Crailsheim habe sehr gute Erfahrungen mit der Methode gemacht. Andere Arten der Taubenbekämpfung seien wenig effektiv.

Tauben zerstören Gebäudefassaden und verbreiten Krankheiten

Ungemach geht laut Stadtverwaltung von den unerwünschten Eindringlingen aus: „Verschmutzungen durch Taubenkot, Sachschäden an Gebäudefassaden, verstopfte Regenrinnen und Abflüsse durch Nestbau, Beschädigung von Auslageware durch Taubenkot, Belästigung der Freiluftgastronomie, Lärmemission und Geruchsproblematik, Gesundheitsgefährdung durch Parasiten, Übertragung bakterieller Krankheiten, Atemwegsinfektionen durch Aerosole.“ Die Zahl der Tauben habe zugenommen.
Einige Haller sehen das aber anders und füttern die Tiere. „So schön das für Eltern mit Kindern ist“, meint Oberbürgermeister Pelgrim, so schlecht sei das für die Kontrolle der Population. Der Bestand soll schließlich nicht weiter wachsen. Ein Wüstenbussard, der in den USA zu Hause ist, kommt nun zum Einsatz. Manchen geht die Vergrämung, ohne Lizenz zum Töten, der tierischen amerikanischen Luftwaffe nicht weit genug. Michael Rempp (SPD) merkt an: „Das ist doch so, als würde man eine Katze mit Maulkorb auf Mäusejagd schicken.“ Er wird aufgeklärt: die „wissentliche Verletzung“ von Wirbeltieren sei in Deutschland nicht erlaubt.