Schwäbisch Hall Strickaktion gegen Gewalt an Frauen

Schwäbisch Hall / SWP 12.06.2014
Mit einem riesigen Teppich soll auf Gewalt gegen Frauen aufmerksam gemacht werden. Am 4. Juli werden die 351 Rechtecke zusammengestrickt.

Er soll etwa 30 Meter lang werden: Der sogenannte Friedensteppich, der auf Gewalt gegen Frauen aufmerksam machen soll. Der Runde Tisch "Gewalt gegen Frauen - Frauen gegen Gewalt" organisiert die Aktion.

Es sind 351 Rechtecke gesammelt worden - genug, um den "Friedensteppich" anzufertigen. "Tolle Aktion, dafür gebe ich mein Herz und meine letzte Wolle", so lautet der Kommentar einer Frau, die an der Aktion teilnimmt. "Ich wünschte, die Gewalt gegen Frauen wäre schon in meiner Jugend angeprangert worden", sagt eine Frau.

Nun werden die Rechtecke zu einem Teppich zusammengestrickt. Das soll am Freitag, 4. Juli, auf der Treppe zur Michaelskirche geschehen. Bei schlechtem Wetter ist die Aktion im Brenzhaus, Mauerstraße 5, Ebene 4. Zum ersten Mal wird der Teppich am 20. September auf der Treppe zu St. Michael ausgelegt. An diesem Tag findet ab 19 Uhr ein Benefizkonzert des Fördervereins Frauen- und Kinderschutzhaus auf dem Marktplatz statt.

Eine Teilnehmerin der Strickaktion sagt: "Nächstes Jahr bin ich bereit, gegen Gewalt an Männern zu stricken, die gibt es ja auch."