Untermünkheim Staubige Zweikämpfe - Dorfjugend Übrigshausen feiert mit großem Gerümpelturnier

OLIVER FÄRBER 11.08.2015
Für die Fußballer und den Rasen in Übrigshausen war das Wochenende anstrengend: Temperaturen über 30 Grad mussten sie verkraften. Die Musiknacht am Samstag brachte dazu noch heiße Rhythmen.

Die Sonne steht am Sonntagnachmittag hoch am Himmel. Das Thermometer ist auf 35 Grad geklettert. Am Getränkestand herrscht Hochbetrieb: "Fünf Eistee", bestellt ein Fußballer. Das Mädchen, das die Flaschen heraus gibt, braucht den Kühlschrank gar nicht mehr zu schließen, so gut läuft das Geschäft.

Gerade ist eine Spielpause. Die Augen sind auf Camill Hauser gerichtet. Er ist Fußball-Freestyler. Was das ist, entdecken die Zuschauer schnell - und bei so manchem Nachwuchskicker bleibt der Mund offen stehen: Hauser schafft es über Minuten hinweg, dass der Ball nicht den Boden berührt, schleudert ihn in die Luft, fängt ihn mit den Beinen, dem Kopf oder mit dem Rücken auf. Dafür gibt's viel Applaus. Danach können Jugendliche sogar mit ihm trainieren.

Auf dem Platz laufen die letzten Spiele der Zwischenrunde. Der Schäfer-Clan tritt gegen die Enslinger Genswosenbolzer an. Da staubt's so manches Mal - und immer wieder stürzt ein Spieler. "Habt ihr Eis da?", wendet sich ein Fußballer ans Rote Kreuz. Die Ehrenamtlichen sind gut gerüstet - die Beule am Schienbein wird versorgt.

Die Plätze im Schatten sind begehrt. So mancher Gast hat nur wenig geschlafen. Schließlich haben die TET's am Samstagabend beim Fest so richtig aufgedreht und mit Partysongs für gute Stimmung gesorgt.