Region Stärkster Stellenzuwachs

Viele neue Arbeitsplätze entstanden in den zurückliegenden Jahren in der Produktion. Symbolfoto: dpa
Viele neue Arbeitsplätze entstanden in den zurückliegenden Jahren in der Produktion. Symbolfoto: dpa
JUST 24.07.2014
In keinem anderen Landkreis Baden-Württembergs war der Stellenzuwachs in der Industrie zwischen 1992 und 2012 so stark wie in Schwäbisch Hall. Die Landkreise Hohenlohe und Heilbronn sind Hall auf den Fersen.

Der Stellenzuwachs in der Industrie betrug im Landkreis Schwäbisch Hall 19 Prozent. Die Kreise Hohenlohe und Heilbronn folgen mit jeweils 15 Prozent.

Die Zahl der Arbeitsplätze hat sich in Baden-Württemberg zwischen 1992 und 2002 um 11 Prozent auf 5,8 Millionen erhöht. Heilbronn-Franken belegt mit einem Zuwachs an Stellen den ersten Platz in Baden-Württemberg und liegt weit über dem landesweiten Durchschnitt. Dies ergab eine Erhebung des statistischen Landesamts.

Im Vergleich zu 1992 stieg in der Region die Anzahl der Stellen bis 2012 um 22,3 Prozent an. Das entspricht einem Zuwachs von 408400 auf 499300 Erwerbstätige.

Landesweit betrachtet verzeichnete der Landkreis Heilbronn den stärksten prozentualen Stellenzuwachs, wenn alle Bereiche der Wirtschaft für die Betrachtung herangezogen werden (plus 36 Prozent, 41600 Erwerbstätige). Der Hohenlohekreis folgt mit einem Plus von 33 Prozent (16500 Erwerbstätige) auf dem zweiten Platz. Mit einem Plus von 27,4 Prozent belegt der Landkreis Schwäbisch Hall Platz vier im landesweiten Vergleich.

Auch die Stadt Heilbronn und der Main-Tauber-Kreis können Zuwächse bei den Erwerbstätigenzahlen von 6,9 beziehungsweise 5,7 Prozent verzeichnen.

"Diese Zahlen verdeutlichen die dynamische Entwicklung, die die Region Heilbronn-Franken in den letzten Jahren durchlaufen hat. Die zahlreichen erfolgreich arbeitenden kleinen und mittelständischen sowie die global agierenden Unternehmen und die höchste Dichte an Weltmarktführern in Deutschland leisten ihren entscheidenden Beitrag zum Erfolg der Region", schreibt die Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH.

Auch der Ausbau des Wissenschaftsstandortes Heilbronn-Franken und Infrastrukturmaßnahmen würden für die gegenwärtige und künftige Entwicklung der Region eine entscheidende Rolle spielen.

Wirtschaftlicher Erfolg und ein hoher Freizeitwert zeichne die Region aus, so die Gesellschaft.

Erfolgsfaktoren: Maschinenbau, Handel und Ventilatorenbau

Stärken Zu den starken Branchen in der Region Heilbronn-Franken zählen der Maschinenbau, die Automobil-, Elektro-, Kunststoff- und Ventilatorenindustrie, der Handel mit Montage- und Befestigungsmaterial, der Verpackungsmaschinenbau, die Laborglasindustrie und die Vakuumtechnik. Der Erfolg der Unternehmen in diesen Branchen mache die Region der Weltmarktführer aus, so die Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH.

JUST